Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Award-Facts II

Auf das kommt es an

14 Leistungskennzahlen sind im Wettbewerb entscheidend.

Der Wettbewerb Austria's Leading Companies ist kein Beauty-Contest. Es geht nicht um die Schönsten, und auch nicht unbedingt um die Größten – sondern es geht ausschließlich um die Besten: und das nachhaltig und objektiv.

Was bei ALC zählt, ist die wirtschaftliche Performance der vergangenen drei Jahre. Der KSV1870 sichtet die jüngsten drei Jahresabschlüsse und bereitet die benötigten Zahlen auf. Die Auswertung übernimmt PwC Österreich.

Das ALC-Bewertungsmodell besteht aus 14 Leistungskennzahlen. Für die Bewertung der Unternehmen sind entscheidend: Umsatzrentabilität und deren Steigerung, die Eigenkapitalrentabilität und deren Steigerung. Weiter wichtig sind die Steigerung von Umsatz, Ebit, ROCE, Working Capital Ratio und Cashflow. Ebenso einbezogen werden der Verschuldungsgrad, das KSV-Rating und die Analyse des freiwillig absolvierten TÜV-Austria-Checks zu Themen aus den Bereichen Qualität und Sicherheit.

Alle Kennzahlen werden getrennt ausgewertet und gewichtet. Die Punkte der einzelnen Zahlenreihen werden addiert. Wer am wenigsten Punkte hat, liegt vorn.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.06.2021)

Mehr erfahren

Wettbewerb

Der Top-Award für die Wirtschaft

Award-Facts I

Zwei ALC-Kategorien