Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Yusuf Demir zieht Barcelona in seinen Bann

Yusuf Demir
Yusuf DemirGEPA pictures
  • Drucken

ÖFB-Talent Demir, 18, stand gegen Tarragona neben Gerad Pique oder Miralem Pjanic in der Startelf. Die spanische Presse schwärmt.

Barcelona. Bei Rapid reichte es für Yusuf Demir nur zu Kurzeinsätzen, auch ÖFB-Teamchef Franco Foda verzichtete bei der EM auf das Megatalent. Beim FC Barcelona hingegen erobert der 18-Jährige die Herzen im Sturm. Am Mittwoch debütierte das vorerst von Rapid ausgeliehene Offensivjuwel im Test gegen Drittligist Gimnastic de Tarragona – mit Rückennummer sieben, neben Stars wie Gerard Piqué oder Miralem Pjanic. Wie die gesamte Elf wurde Demir bei 0:0 zur Pause ausgewechselt, am Ende stand es 4:0.

Die spanischen Medien zeigten sich von der Vorstellung des jungen Wieners angetan. „Vielversprechend. Der österreichische Debütant führte den Ball immer mit viel Gefühl und suchte den Torabschluss“, schrieb „Mundo Deportivo“, und bei „Marca“ hieß es: „Jetzt ist klar, warum Yusuf Demir Koeman erobert hat.“

Eigentlich wurde Demir für Barcelonas zweite Mannschaft geholt, doch er will seine Chance in der Vorbereitung nutzen. Am 4. August bestreitet Barcelona ein Testspiel in Salzburg. Wohl mit Demir, aber auch mit Lionel Messi? Der Superstar hat seinen ausgelaufenen Vertrag noch nicht verlängert.

(APA)