Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Morgenglosse

Michael Ludwigs unbequemer Corona-Weg: Respekt, Herr Bürgermeister!

CORONA-IMPFUNG: PK STADT WIEN 'AUFFRISCHUNGSIMPFUNG'
Bürgermeister Michael LudwigAPA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken
  • Kommentieren

Das rote Wien als Vorbild für die schwarzen (Türkis gab es dort ohnedies nie wirklich) Bundesländer. Unvorstellbar? Nein, Realität. Nach Oberösterreich ringt sich jetzt auch die Steiermark zu jener strengeren Gangart durch, wie sie der Wiener Stadtchef längst eingeschlagen hat.

Lob wird selten ausgesprochen, zu selten, ganz allgemein gesagt. Speziell Journalisten, als Teil der vermeintlichen oder tatsächlichen vierten Gewalt im Staat, fällt es schwer, zu loben. Der Anspruch der Unparteilichkeit ist ein hoher. Aber manchmal darf, manchmal muss auch Lob sein. Bitte sehr: Michael Ludwig hat relativ vieles relativ gut gemacht. Der Bürgermeister hat das Umgehen mit der, das Reagieren auf die Corona-Pandemie im - nun ja, international nicht gar so tollen - Österreich-Maßstab erstaunlich stolperfrei gemeistert.  

Das kann doch sicher nur Zufall gewesen sein (solange keine einschlägigen Chat-Verläufe publik werden, nehmen wir das einmal an): Vor der Wiener Wahl im Oktober 2020 haben sich mehrere türkise Regierungsmitglieder öffentlich ostentativ besorgt über Wien und die Zahl der Infektionen gezeigt. Jetzt steht Wien weit besser da als die schwarzen Bundesländer - nicht nur was die Zahl der Geimpften und der Infektionen betrifft, die ja natürlich auch von der Testhäufigkeit abhängt, sondern auch und vor allem was die Auslastung der Intensivstationen betrifft.

Ikonischer Satz: „Alles richtig gemacht"

Die Behörden haben alles richtig gemacht. Mit diesem mittlerweile ikonischen Satz ist der damalige Tiroler Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg unfreiwillig bundesweit bekannt geworden. Im März 2020 geriet er in die Fragen-Fänge Armin Wolfs. Elf Mal hat er während des Interviews in der ZiB2 diesen Satz nur leicht verändert wiederholt. Michael Ludwig wird sich hüten, diesen Satz auszusprechen.

Aber bis zum Beweis des Gegenteils darf festgehalten werden: In Wien haben die Behörden, den Vorgaben der Politik folgend, ziemlich viel richtig gemacht. Es war nicht der bequemste Weg den Michael Ludwig, der Letztverantwortliche, gegangen ist, bei Masken- und Testpflicht strengere Vorschriften als der Bund und als alle anderen Bundesländer den Wienerinnen und Wienern abzuverlangen. Aber es war offenbar der richtige.