Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Großbritannien

Ein Brexit-Weihnachten ohne Baum

BRITAIN-ECONOMY-HEALTH
Eingeschränktes Shopping-Erlebnis in London: Es fehlt an Produkten, die nicht rechtzeitig angeliefert werden konnten.APA/AFP/TOLGA AKMEN
  • Drucken
  • Kommentieren

Der EU-Austritt trägt zu erheblichen Lieferengpässen vor Weihnachten bei. Es fehlt auch an Puten, Schnaps und Spielsachen.

Bei den Briten geht die Sorge um, dass sie ihr Weihnachtsfest ohne Christbaum, Würstchen und – schlimmer – ohne Schnaps begehen müssen. Die Probleme bei den Lieferketten, die das Land seit vielen Monaten plagen, drohen jetzt auch noch die Festtage zu trüben. Mehrere Branchenverbände haben gewarnt, dass Produkte, die für festliche Stimmung unentbehrlich sind, nicht rechtzeitig oder gar nicht geliefert werden können.

Die Wein- und Spirituosenhändler schlugen vorletzte Woche Alarm. In einem Brief an den Transportminister warnen sie vor Engpässen: Die Lieferung von Getränken dauere bis zu fünfmal länger als letztes Jahr und koste rund sieben Prozent mehr, schrieben sie. „Unsere Mitglieder machen sich zunehmend Sorgen, dass wir tiefer ins Lieferchaos stürzen, wenn wir nicht dringend Maßnahmen ergreifen“, sagte Miles Beale, der Vorsitzende des Branchenverbands Wine and Spirit Trade Association (WSTA).