Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Autoindustrie

Kroatisches Wunderkind mit Erklärungsbedarf

Mate RimacREUTERS
  • Drucken

Der Elektromotor-Pionier Mate Rimac verblüfft die Fachwelt – und seine Landsleute. Doch jetzt muss sich der 33-jährige Elektromotor-Pionier auch kritische Fragen gefallen lassen.

Manchmal scheint Kroatiens mittlerweile 33jähriges Wunderkind den eigenen Erfolg noch immer nicht ganz fassen zu können. Als er 2009 in der heimischen Garage seine Firma „Rimac Automobili“ gegründet habe, sei er „ein totaler Outsider“ ohne irgendwelche Kontakte in der Industrie gewesen, blickt Elektromotor-Pionier Mate Rimac selbst etwas ungläubig auf die Anfänge seiner Karriere zurück: „An der Universität sagten mir die Professoren noch vor zehn Jahren, dass es unmöglich sei, in Kroatien ein Automobil zu produzieren. Und sie hatten recht – es war unmöglich.“

Doch mit seinem kreativen Tüfteldrang, Improvisationsvermögen und unbändiger Willenskraft hat der 1988 im bosnischen Livno geborene und in Frankfurt aufgewachsene Jungunternehmer ausgerechnet im Auto-Niemandsland Kroatien alle Gesetzmäßigkeiten der kapitalintensiven Branche außer Kraft gesetzt. „Alles ist unmöglich, solange es nicht jemand tut“, sagt er. Und: „Ich wollte zeigen, dass E-Autos schneller sein können als konventionelle.“