Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Analyse

Für Experten steht fest: Aktien sind derzeit das kleinste Übel

Aktien halten sich erstaunlich gut. Die Apple-Papiere legten gerade die längste Gewinnserie seit fast 20 Jahren hin.
Aktien halten sich erstaunlich gut. Die Apple-Papiere legten gerade die längste Gewinnserie seit fast 20 Jahren hin.NICOLAS ASFOURI
  • Drucken

Aufgrund des Anleihen-Ausverkaufs fehlen Alternativen zu Aktien, sagen Analysten. Der Trend werde sogar noch verstärkt. Und eine belächelte Strategie hat sich wieder als solide bewährt.

Egal mit welchen Sorgen sich Aktien-Anleger herumschlagen: Andere Märkte trifft es gerade noch ärger. Das allein könnte schon reichen, um die Börsenerholung vorerst aufrechtzuerhalten.

So haben sich Aktien in Rekordzeit von dem Schock des Krieges in der Ukraine und von seinen Folgen für die weltweiten Rohstoffmärkte erholt. Zuvor hatten sie seit 2020 mehreren Einbrüchen während Wellen der Coronavirus-Pandemie standgehalten. Jetzt halten sie den ominösen Vorzeichen an den Bondmärkten stand, die auf eine globale Rezession hindeuten.

Zwar stehen Unternehmen wegen der ausufernden Inflation vor Gegenwind bei der Nachfrage. Die Konjunktur gerät unter Druck, und Notenbanken straffen die Zügel. Und dennoch: