Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Studie

Spezialisten: Gesucht und kaum zu finden

Hays
  • Drucken

Die Nachfrage nach Spezialisten in den Bereichen Engineering, IT, Finance und Sales & Marketing ist kaum zu befriedigen.

Ausreichend qualifiziertes Personal zu finden wird für die heimische Wirtschaft zusehends kritisch. Das Rennen um die am bestqualifizierten Spezialisten bleibt eng. So kletterten die ohnedies hohen Nachfragewerte in Österreich gegenüber dem 4. Quartal 2021 nochmals um 29 Prozentpunkte auf einen Wert von jetzt 101 Prozent (Anmerkung: Alle Angaben in „Prozent“ beziehen sich auf den Referenzwert 0 im Jahr 2015. „Prozentpunkte“ wiederum beziehen sich auf die Veränderung zum Vergleichsquartal). Das veröffentlichte der Personaldienstleister Hays.

Alle erfassten Bereiche bilanzierten im ersten Quartal 2022 positiv, mit kräftigen Zuwächsen: Engineering (+ 59 Prozentpunkte), IT (+ 22 Prozentpunkte), Finance (+ 28 Prozentpunkte) und Sales & Marketing (+ 32 Prozentpunkte).

Ein Blick auf die Details:

  • Engineering: Besonders gesucht sind Qualitätsingenieure, etwas weniger Konstruktions- und Versuchsingeneure. Weniger stark gestiegen ist die Nachfrage nach Bauingenieuren.
  • IT: Explosionsartig ist die Nachfrage nach IT-Administratoren gestiegen, gefragt sind weiter Entwickler für Embedded Systems, deutlich rückläufig ist die Nachfrage nach .net-Entwicklern.
  • Finance: Enorm ist die Nachfrage nach Risikomanagern, stark gefragt sind Wirtschaftsprüfer, Controller und Buchhalter, gesunken jene nach Finanzberatern.
  • Sales & Marketing: Kaum zu glauben ist, wie gefragt Online-Marketing-Manager aktuell sind, steigende Tendenz auch bei Key-Account-Managern, Produktmanagern und Vertriebs-/Sales-Managern.