Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Vorarlberg

Was ein Fruchtsaft mit dem Vorarlberger Inseraten-Skandal zu tun hat

Geschaeftsfuehrung – Rauch feiert 100 Jahre
Jürgen Rauch kümmerte sich um die Finanzen der ÖVPRauch / OTS
  • Drucken

Großspender Jürgen Rauch finanzierte die ÖVP in Bund und Land mit Hunderttausenden Euros. Als Finanzreferent des Wirtschaftsbunds war er für die Falschabrechnungen mitverantwortlich.

Jürgen Rauch ist in der ÖVP so wichtig, dass ihm der erste Besuch von Ex-Kanzler Sebastian Kurz nach dem ersten Lockdown 2020 gebührte. Kurz machte damals eine umstrittene Visite im Kleinwalsertal, um dann einen seiner wichtigsten Großspender zu treffen: Jürgen Rauch. Nicht nur im Bund sorgte Rauch dafür, dass die ÖVP flüssig blieb: Er ist auch Finanzreferent des Vorarlberger Wirtschaftsbundes, der ins Zentrum von Ermittlungen gerückt ist.

Der Wirtschaftsbund betrieb als Teilorganisation der ÖVP die Zeitung „Vorarlberger Wirtschaft“. Für dieses Druckwerk wurden Inserate gekeilt – teils mit penetranten Methoden, wie Vorarlberger Wirtschaftstreibende heute berichten. Das Geld soll dann falsch bzw. nicht versteuert weiter an die Landes-ÖVP geflossen sein. Wirtschaftsbund-Direktor Jürgen Kessler und Obmann Hans Peter Metzler sind zurückgetreten.