Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Biografie

Ein kühler Exekutor und Judenmörder

Odilo Globocnik
Odilo GlobocnikImago/United Archives International
  • Drucken

Der Kärntner Nazi Odilo Globocnik als Herr über Leben und Tod im besetzten Polen.

Der Kärntner hieß Odilo Lothar Ludovicus Globocnik und endete schon 41-jährig durch Selbstmord. Auf der „Sautratten“ im Gemeindegebiet von Paternion rattern alljährlich die Mähmaschinen über jenes Grundstück, auf dem britische Militärpolizisten Ende Mai 1945 seine Leiche verscharrten. Ein barbarischer Judenvernichter im polnischen „Generalgouvernement“, Exekutor millionenfachen Mordes, einer der besten Männer Heinrich Himmlers.

Und dennoch: Von all den „effizienten“ NS-Mördern blieb seine Person bis dato merkwürdig unbestimmt. Globocnik war lange Zeit ein Mann „ohne Gesicht“. Diese zeitgeschichtliche Lücke will Johannes Sachslehner schließen, renommierter Historiker, begeisternder Buchautor, Lektor, Verlagsmanager.