Schnellauswahl Innenpolitik Ausland Economist Kultur Chronik Sport Lifestyle #ALC
Kohl und Gorbatschow bei einem privaten Treffen im Juli 1990. Die herzliche und entspannte Atmosphäre zeigte, dass der Kalte Krieg zu Ende war. Kohl zu Arbeitsbesuch im Kaukasus =
Die Welt bis gestern

Weltpolitik in Strickjacke und Pulli

Der kommunistische Gletscher schmolz vor 30 Jahren dahin. Europa aus dem Kalten Krieg herauszuführen brauchte Politiker von Format. Zum Glück waren sie da.
30 Years Since The Fall Of The Berlin Wall: Remnants Of The Fortified DDR Border
30 Jahre Mauerfall

Als die Mauer in „Little Berlin“ fiel

Auch durch den 50-Einwohner-Ort Mödlareuth zog sich ein Betonwall. Er stürzte erst mit Verspätung ein. Vom DDR-Irrsinn in einem kleinen Dorf.
Kanzler Franz Vranitzky während seines DDR-Besuchs.
30 Jahre Mauerfall

Wie die Stasi Österreicher in der DDR ausspionierte

Das neutrale Österreich und der Arbeiter- und Bauernstaat DDR kamen gut miteinander aus. Was die Stasi nicht hinderte, die Österreicher gnadenlos auszuspionieren – mit abgehörten Telefonen, Putzfrauen und dem Versuch, "Intimkontakte" festzuhalten, wie Dokumente aus dem Inneren des Spitzelstaats zeigten.
Angehörige von Francisco Franco tragen den Sarg des Diktators aus dem Mausoleum.
Exhumierung

Franco bekommt ein bescheideneres Grab

Spaniens Ex-Diktator wurde exhumiert. Franco-Fans demonstrierten.
Flirt auf grüner Wiese. Die Wandmalereien zeigen einen Culture Clash zwischen Landadel und Bauern.
Die Welt bis gestern

Der Tanzsaal des Tuchhändlers

Das Wien-Museum präsentiert seine Dauerausstellung im Haus Tuchlauben 19 neu. Die originalen Wandmalereien aus der Zeit um 1400 laden ein zu einer Mittelalterreise.
Vom Idol zum NS-Propagandisten: Der Norweger Knut Hamsun
Nobelpreisträger

Verehrt, verirrt, verfemt

Peter Handke ist nicht der erste politisch umstrittene Gewinner des Literaturnobelpreises. Von Sympathisanten der Nationalsozialisten bis zu Stalinisten war bisher alles dabei.
Kriegsschuldenforderung

Weltkriegs-Reparationen: Berlin lässt Athen abblitzen

Griechenland forderte Verhandlungen über weitere Entschädigungen wegen Kriegsschäden. Es geht um 289 Milliarden Euro. Allerdings hatte es schon früher Verträge über die Schuldentilgung gegeben.
Prozess

Anklage wegen Beihilfe zum 5230-fachen Mord: Ehemaliger KZ-Wachmann in Hamburg vor Gericht

Der 93-Jährige soll als Wachmann im Konzentrationslager Stutthof "die heimtückische und grausame Tötung insbesondere jüdischer Häftlinge“ unterstützt haben. 25 KZ-Überlebende sind Nebenkläger.