Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Revival von Datsun

Die großen Abenteuer (und das kurze Comeback) von Datsun

Shekhar Mehta am Steuer, sein Co-Pilot verbessert die Traktion an der Hinterachse: Datsun 160J auf der Safari-Rallye 1979, dem Sieg entgegen.
Shekhar Mehta am Steuer, sein Co-Pilot verbessert die Traktion an der Hinterachse: Datsun 160J auf der Safari-Rallye 1979, dem Sieg entgegen.Archiv McKlein
  • Drucken

Das nur wenige Jahre währende Revival von Datsun hat kaum Bedeutendes hervorgebracht – anders als in der Blütezeit vor 50 Jahren, als ein Sportwagen Appetit auf japanische Autos gemacht und ein junger Kenianer sich im Datsun durch die Savanne gekämpft hat.

Der Automanager Carlos Ghosn herrschte über sein Reich wie Louis XIV über das seinige – was dem CEO von Renault-Nissan den Spitznamen Sonnenkönig einbrachte, passend dazu die ausschweifende Feier seines 60. Geburtstags auf Schloss Versailles im Jahr 2014 (auf Firmenkosten).

Vier Jahre später wurde Ghosn in Japan festgesetzt und mit der Aussicht auf eine ziemlich lange Haftstrafe konfrontiert (Vorwurf: finanzielle Unregelmäßigkeiten) – er zog, in Hausarrest befindlich, die Flucht aus dem Land vor, die so abenteuerlich verlief, dass sie inzwischen verfilmt wurde.