Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Auszeichnung

Gut zu sein reicht nicht mehr aus

(c) Christian Husar
  • Drucken

Im Rahmen der „Fête d’excellence 2022“ wurden Unternehmen mit dem Qualitätssiegel „Top Service Österreich 2022“ für besonderen Kundenservice und Customer Experience ausgezeichnet.

Zum achten Mal prämiert Top Service das Kundenerlebnis in heimischen Organisationen. Als Medienpartner war „Die Presse“ bei der Verleihung des Gütesiegels dabei. Basis für die Auszeichnung bilden Vergleichswerte aus rund 8.000 Kundenfeedbacks sowie zusätzliche Audits.

Im Ergebnis zeige sich, dass Kunden, die die Leistung eines Unternehmens als „gut“ erleben, nicht unbedingt zu einer Weiterempfehlung des Unternehmens neigen. Im Gegenteil, sie würden zu 64 Prozent kritische Äußerungen verbreiten. Um Weiterempfehlungen auszusprechen, müssten sich Kunden nicht nur gut betreut, sondern auch inspiriert und begleitet fühlen. Aus der Datenanalyse ließen sich folgende Erfolgskriterien ableiten: Arbeitgeber sind gefordert, es den Kunden leicht zu machen, ihre Anliegen zu lösen. Vertrauen bei den Kunden zu kultivieren und diese fair zu behandeln. 

Die Sieger im B2C-Geschäft sind EVN (Kategorie: Unternehmen über 500 Mitarbeiter) und Biogena (Kategorie: Unternehmen bis 500 Mitarbeiter). Der zweite Platz gebührt der Deutsche Vermögensberatung. An dritter Stelle wurde s ServiceCenter ausgezeichnet. Platz Vier ging an BNP Paribas Cardif und den fünften Platz erhielt Samsung Electronics.

Gewinner in der Kategorie B2B sind Efaflex Torsysteme, auf Platz Zwei liegt die NTS Netzwerk Telekom Service AG, an dritter Stelle die Raiffeisen-Leasing ex aequo mit Go Direkt Asfinag. Den vierten Platz sicherte sich I.K. Hofmann. Und den fünften Platz ging an Canon Austria.

Die Sieger der diesjährigen Top Service-Auszeichnung
Die Sieger der diesjährigen Top Service-Auszeichnung(c) Christian Husar

Erstmalig auch Digital Award verliehen

Im Zuge der diesjährigen Preisverleihung wurde auch zum ersten Mal der “Digital Award powered by A1” an das österreichische Familienunternehmen Biogena überreicht. Es zeichne sich durch ein exzellentes, digitales Kundenservice aus. (red/Medienpartnerschaft)