Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zertifikate

Chip-Herstellung als Goldgrube

In den USA hat Präsident Joe Biden Milliarden Dollar an Subventionen für die Halbleiterfertigung bereitgestellt.
In den USA hat Präsident Joe Biden Milliarden Dollar an Subventionen für die Halbleiterfertigung bereitgestellt.REUTERS
  • Drucken

Immer mehr elektronische Geräte benötigen einen Chip, Engpässe sorgen jedoch für Lieferprobleme aus Asien. In den USA und Europa hegt man deshalb ambitionierte Pläne.

Wien. Abseits der Schlagzeilen rund um Ukraine-Krieg, steigende Rohstoffpreise und Inflation sollten die aktuellen Engpässe in der globalen Halbleiterindustrie nicht unterschätzt werden. Denn kaum ein modernes technisches Gerät funktioniert inzwischen ohne den Einsatz eines Chips. „Ob im Auto, in der Smartwatch oder in der Türklingel, mittlerweile finden sich in den verschiedensten Gegenständen Halbleiter wieder“, konstatiert Heiko Geiger, Zertifikatexperte bei der Bank Vontobel.

Geiger meint auch, dass die vielfachen Anwendungsbereiche in der Branche zu einem ansehnlichen Wachstum des Halbleitermarktes beigetragen haben. „Laut der Branchenvereinigung Semiconductor Industry Association (SIA) erzielte die Halbleiterbranche voriges Jahr einen Umsatz von knapp 556 Mrd. Dollar.“ Vor gut 20 Jahren lag der Branchenumsatz bei 139 Milliarden Dollar. Tendenz weiter steigend: Laut Statista könnte der globale Umsatz 2023 fast 700 Milliarden Dollar erreichen.