Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

ÖFB-Team

Überraschung: Nations-League-Kader mit Cham

FBL-FRA-LIGUE1-STRASBOURG-CLERMONT
APA/AFP/FREDERICK FLORIN
  • Drucken

ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick berief erstmals Muhammed Cham von Clermont Foot in den Teamkader ein.

Österreichs Fußball-Teamchef Ralf Rangnick hat für die Nations-League-Partien am 22. September auswärts gegen Frankreich und am 25. September in Wien gegen Kroatien zwei potenzielle Debütanten einberufen. Muhammed Cham von Clermont Foot und Romano Schmid von Werder Bremen haben bisher noch keinen A-Länderspiel-Einsatz auf dem Konto. Sein Comeback gibt der im Juni nicht berücksichtigte Andreas Ulmer. Dafür fehlen die verletzten Sasa Kalajdzic und Konrad Laimer.

Auf der prominent besetzten Abrufliste scheinen unter anderem Aleksandar Dragovic, Julian Baumgartlinger, Florian Grillitsch, Florian Kainz, Valentino Lazaro und Patrick Wimmer auf. Fixer Bestandteil des Kaders ist hingegen Marko Arnautovic, der in den beiden anstehenden Matches zum neuen ÖFB-Rekordinternationalen avancieren könnte. Derzeit fehlt dem Bologna-Stürmer mit 102 Länderspielen noch ein Einsatz auf Andreas Herzog.

Kader für die Nations-League-Spiele am 22. September im Stade de France gegen Frankreich und am 25. September im Happel Stadion gegen Kroatien:

Tor: Heinz Lindner (FC Sion/32 Länderspiele), Patrick Pentz (Stade Reims/3), Alexander Schlager (LASK/6)

Abwehr: David Alaba (Real Madrid CF/94/14 Tore), Kevin Danso (RC Lens/10/0), Marco Friedl (SV Werder Bremen/6/0), Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach/37/2), Philipp Lienhart (SC Freiburg/9/0), Stefan Posch (FC Bologna/16/1), Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin/23/1), Gernot Trauner (Feyenoord Rotterdam/8/1), Andreas Ulmer (FC Red Bull Salzburg/31/0), Maximilian Wöber (FC Red Bull Salzburg/9/0)

Mittelfeld: Christoph Baumgartner (TSG 1899 Hoffenheim/21/6), Muhammed Cham (Clermont Foot/0), Dejan Ljubicic (1. FC Köln/3/1), Marcel Sabitzer (FC Bayern München/64/12), Xaver Schlager (RB Leipzig/29/2), Romano Schmid (SV Werder Bremen/0), Nicolas Seiwald (FC Red Bull Salzburg/7/0)

Angriff: Marko Arnautovic (FC Bologna/102/33), Michael Gregoritsch (SC Freiburg/39/7), Karim Onisiwo (1. FSV Mainz 05/18/1), Andreas Weimann (Bristol City/19/1)