Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Floppy Disks

Mehr als nur ein Symbol

Die Floppy Disks haben längst nicht ausgedient.
Die Floppy Disks haben längst nicht ausgedient.imago images/Shotshop
  • Drucken

Vor 50 Jahren kamen die Floppy Disks auf den Markt. Auch wenn sie nahezu in Vergessenheit geraten sind, in einigen wichtigen Bereichen sind sie heute noch im Einsatz.

Jeder, der ein Dokument am Computer abspeichert, drückt dort drauf, um sicherzustellen, dass es nicht verloren geht. Sinnbildlich steht diese längst veraltete Technik noch immer dafür, etwas zu speichern: die Floppy Disk.

Vor mehr als 50 Jahren kam die erste Acht-Zoll-Diskette von IBM auf den Markt und war so weich und biegsam, dass sie den Namen „Floppy“ (englisch für schlapp) erhielt. Über die Jahre wurde sie kleiner, bis sie auf das 3,5-Zoll-Format schrumpfte, das heute nahezu jeder kennt. Und sei es nur als Speichersymbol in Computerprogrammen. Doch auch wenn die meisten Disketten in heimischen Haushalten über die Zeit gegen CDs und später gegen USB-Sticks getauscht wurden: In einigen nicht unkritischen Bereichen sind sie heute noch im Einsatz.