Barbara Steinbrenner

Barbara Steinbrenner

Crowdstrike

Ein kleines Update bringt die Welt zum Stillstand

Das Update des US-Sicherheitsanbieters Crowdstrike sorgte am Freitag für einen historischen Ausfall der weltweiten IT-Systeme.
Weltweite Ausfälle

Flüge gestrichen, Operationen verschoben: Weltweite Computerprobleme sorgen für Chaos

Der Software-Riese Microsoft hat ein Problem. Verursacht von einem Hersteller, der es sich eigentlich zur Aufgabe gemacht hat, die IT-Systeme vor Angriffen zu schützen. Crowdstrike hat mit einem kleinen Update gezeigt, wie verwundbar die Welt ist. Von Australien bis Österreich stehen Flughäfen, Tankstellen, Banken still.
Testbericht

Vom Lärm zur Stille: Dyson entwickelt eigene Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung

Mit dem kabellosen Staubsauger legte James Dyson den Grundstein. Mit dem Fön eroberten die Briten eine weitere Kategorie. Beide nicht sonderlich leise Gefährten. Doch still wird es jetzt mit den Dyson Ontrac. „Die Presse“ konnte die Kopfhörer vorab testen.
Sennheiser

Ein unerhörtes Rennen

Der Klang ist zweitrangig, heute geht es bei Kopfhörern primär um die Frage nach der besten Geräuschunterdrückung. Branchen-Primus Sony soll Konkurrenz von Sennheiser bekommen.
Was Sie heute wissen…

Österreich wählt FPÖ auf Platz eins – Deutschlands AfD auf Platz zwei – Macron ruft Neuwahlen aus – AUA-Maschine gerät in Hagelzelle

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
Studie

Weniger Futter fürs Gehirn

Videospiele sind gut für junge Menschen. Mit dem Effekt, dass sie besser lernen und in Tests besser abschneiden. Doch nun zeigt sich: Strategiespiele verlieren massiv an Beliebtheit.
Was Sie heute wissen…

Im Iran bringen sich Hardliner in Stellung – Haftbefehl gegen Netanjahu – Hoffnungsschimmer für Assange

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
Künstliche Intelligenz

Droht Google ein Blackberry-Schicksal?

Es war die Woche der künstlichen Intelligenz. Mit ChatGPT-4o präsentiert sich OpenAI erneut als Innovationstreiber. Eine Rolle, die in den letzten zwei Jahrzehnten Google vorbehalten war. Was dem Suchmaschinenriesen droht.
Interview

KI-Experte Wimberger über Google: „Wirkt, als würden sie nur hinterherrennen“

Für den »Vater« des WienBots und KI-Experten Sindre Wimberger steht fest, wer das Rennen um die KI-Assistenten machen wird.
Maschinen

Roboter sind keine Antwort auf Fachkräftemangel in der Pflege

Seit mehr als 20 Jahren forscht Japan an Pflegerobotern. Trotz technologischer Fortschritte lässt der Durchbruch auf sich warten.
Was Sie heute wissen…

Slowakischer Ministerpräsident Fico außer Lebensgefahr – Putin in China – Wilders schafft Vierer-Koalition

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
Untersuchung

Elon Musk muss wegen Twitter-Übernahme aussagen und fühlt sich belästigt

Elon Musk fühlt sich von der US-Börsenaufsicht SEC belästigt. Weil diese ihn im Rahmen einer Untersuchung befragen will. Geklärt werden soll, ob er im Rahmen des sechsmonatigen Katz-und-Maus-Spiels rund um die Twitter-Übernahme gegen Bundeswertpapiergesetze verstoßen hat. Nicht der erste Clinch zwischen Musk und SEC.
Urteil

Mobilfunk: Konsumenten erhalten Servicepauschale zurück

Es sind erste Erfolge gegen die Servicepauschale und für den federführenden Anwalt, Matthias Strohmayer. Mobilfunkanbieter sehen darin aber für das große Verfahren keine Richtungsentscheidung. Die RTR, so die Argumentation, habe diese Gebühr mehr als ein Jahrzehnt lang genehmigt.
Gemini AI

Google läutet die Gemini-Ära ein und setzt alles auf die KI-Karte

Die Google I/O sei wie Taylor Swifts ausverkaufte Eras-Tour, aber mit wenigen Kostümwechseln. Ein hinkender Vergleich, aber fest steht: Feuerwerke hat Google gezündet. Das gesamte Produktportfolio wird neu aufgestellt. Die KI ist überall. An ihr kommt keiner mehr vorbei.
ChatGPT

ChatGPT sieht, hört und spricht: OpenAI zündet nächste Stufe der KI-Evolution

Am Montagabend präsentierte OpenAI sein neuestes Produkt: GPT-4o. Es wird kostenlos sein und ist eine KI, die ein großes Stück menschlicher wurde. Sie ist Auge, Mund und Ohr - ein Omni-Modell, das auf „native Art Audio, Text und Video“ verarbeitet.
  1. Seite 1

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.