Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Geldanlage

Worauf es bei Aktien jetzt ankommt

Beim Free Cashflow lasse sich nichts beschönigen, sagt Fondsmanagerin Nina Lagron.
Beim Free Cashflow lasse sich nichts beschönigen, sagt Fondsmanagerin Nina Lagron.(c) Mirjam Reither
  • Drucken

Die Zinswende gewinnt an Fahrt, das belastet die Börsen. Fondsmanagerin Nina Lagron erklärt, welche Kriterien bei der Aktienselektion in diesem Umfeld entscheidend sind.

Wien. Die Inflation steigt unaufhaltsam. Zahlreiche Notenbanker haben deshalb eine härtere Gangart zur Bekämpfung der Teuerung angekündigt – und das sorgt für weitere Turbulenzen auf den globalen Finanzmärkten. Denn das wirtschaftliche Umfeld wird zunehmend rauer. Anleger sollten bei ihrer Titelwahl deshalb umso mehr auf eine gute Mischung an Qualität und Wachstum achten, empfiehlt Nina Lagron, Co-Fondsmanagerin des Echiquier World Equity Growth Fund beim französischen Vermögensverwalter La Financière de l'Échiquier (LFDE), im Gespräch mit der „Presse“.

Lagron erklärt, worauf es ihr dabei ankommt: Die Firmen im Fonds müssen ein jährliches Umsatzwachstum von mindestens acht bis zehn Prozent erzielen, selbst in einem inflationären Umfeld profitabel agieren können und eine starke Marktposition einnehmen. Denn nur ein „Platzhirsch“ könne den raschen Eintritt neuer Konkurrenten, und damit einen Preiskampf, möglichst abwenden.