Widerstand der Norweger gegen EU-Betritt wächst

FILE - In this file photo taken on Dec. 19, 2005, a seamstress sews an EU flag in a Belgrade workshop
(c) AP (Darko Vojinovic)

Nur noch ein Viertel der Bürger ist laut einer aktuellen Umfrage für eine Mitgliedschaft Norwegens in der Europäischen Union. 60,7 Prozent lehnen dieses Szenario kategorisch ab.

Der Widerstand der Norweger gegen einen möglichen EU-Beitritt ihres Landes ist im vergangenen Jahr wieder deutlich gestiegen. Laut einer am Montag veröffentlichten Umfrage sagen derzeit 60,7 Prozent der norwegischen Bevölkerung Nein zu einer Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Weniger als ein Viertel (24,7 Prozent) wäre derzeit dafür.

In einer vergleichbaren, vor einem Jahr durchgeführten Untersuchung hatten sich noch 38,8 Prozent der Befragten für eine Mitgliedschaft Norwegens in der EU erwärmen können. Mit 49,2 Prozent überwogen jedoch auch damals die Nein-Sager.

Volksabstimmung verhindert schon zweimal EU-Beitritt

Der jeweils bereits ausverhandelte EU-Beitritt Norwegens scheiterte bereits zweimal an einer Volksabstimmung - 1972 und 1994. Derzeit hat die Regierung in Oslo keine Pläne, einen neuen Anlauf in Richtung Brüssel zu nehmen. Laut der aktuellen Umfrage sind die Anhänger sämtlicher Parlamentsparteien mehrheitlich gegen den EU-Beitritt.