Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Oxford

Hotel-Legende "The Randolph" wieder eröffnet

Elf Gemälde mit Motiven aus "Alice in Wonderland" zieren die Wände des Hotels.Graduate Hotels
  • Drucken

Nach einem verheerenden Brand im Jahr 2015 wurde das legendäre Hotel umfassend renoviert und öffnete heuer wieder seine Pforten.

Eine der berühmtesten Adressen in Oxford ist das Luxushotel The Randolph. Das 1866 im neugotischen Stil errichtete Haus gewann rasch an Bekanntheit und erhielt in den 1920er-Jahren einen eigenen „Ladies' Coffee Room“. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 2015 wurde das Hotel umfassend renoviert und öffnete heuer wieder seine Pforten.

Die Umgestaltung der 141 Zimmer und zehn Suiten verantwortete Karen van Eeden, die Innenarchitektin und Gründerin der Upperworth Studios. Sämtliche Suiten des Fünfsternehauses verfügen über einen abgetrennten Wohnbereich mit Schlafsofa und Walk-in-Duschen anstatt Wannen im Badezimmer.

Vom Londoner Interior-Design-Büro SHH wurde das gesamte Erdgeschoß ausgestattet: Elf Gemälde der englischen Künstlerin Amy Wiggin mit Motiven aus „Alice in Wonderland“ zieren dort die Wände. Und in der Alice Bar – mit einem Tresen aus Carrara-Marmor – kann man den Abend gediegen ausklingen lassen. (red.)

Mehr Infos unter: Graduate Hotels/ The Randolph