Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Störung

Microsoft-Störung: Teams und Outlook weltweit außer Gefecht

A woman works in a house amid the coronavirus disease (COVID-19) outbreak in Sassenheim
REUTERS
  • Drucken

„Sie sind offline“, diese Meldung erhielten zahlreiche Nutzer, die versuchten, sich in Teams einzuwählen. Microsoft hat den Fehler erkannt und behoben.

Drei Jahre Pandemie und das in einer Zeit, in der Technologie so weit entwickelt ist, dass Home-Office und Distance Learning überhaupt möglich sind. Wie es aussieht, wenn diese Dinge plötzlich nicht mehr funktionieren, bekamen Microsoft-Teams-Nutzer am Mittwochmorgen präsentiert. Das Konferenz-Tool Teams und auch eine Cloud-Funktionen waren plötzlich nicht mehr verfügbar.

"Es ist ein Problem aufgetreten", Fehlermeldungen, die man nie braucht, erst recht nicht als erste Amtshandlung des neuen Arbeitstages. Andere konnten sich zwar verbinden, aber der Dienst funktionierte trotzdem nicht. Bild und Ton waren kaum vorhanden. Manche strandeten gar in der allseits beliebten Meldung: "Sie sind offline".

Doch kein Grund, den Laptop zu verfluchen und ihn ins Jenseits befördern zu wollen. Das Problem lag, bzw. liegt es an Microsoft selbst.

In einer kürzlich aktualisierten Mitteilung heißt es: "Wir haben festgestellt, dass eine Änderung des Wide-Area-Netzwerks (WAN) Auswirkungen auf den Dienst hatte. Wir haben die Änderung rückgängig gemacht und überwachen den Dienst, während er sich erholt."

>>> Microsoft

 

(bagre)