Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Alexander Schallenberg

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Alexander Schallenberg im »Presse«-Überblick
Hofburg-Wahl

Van der Bellen hofft auf "Mandat" in erstem Wahlgang

Warum er sich vor dem ersten Wahlgang keinen TV-Diskussionen mit den sechs Gegenkandidaten stellen wolle, rechtfertigte Van der Bellen geradezu lapidar: "Man kennt mich."
EU Summit in Brussels
Instabilität

Premium Politische Umbrüche belasten EU

In 21 EU-Ländern gab es in den letzten beiden Legislativperioden Regierungswechsel.
World leaders address the 77th Session of the United Nations General Assembly at U.N. Headquarters in New York City
UN-Vollversammlung

Premium Schallenberg: „Nicht einmal die Sowjetunion ging so weit“

In seiner Rede vor der UNO rechnete Österreichs Außenminister Schallenberg mit Russlands Völkerrechtsbrüchen ab und plädierte leidenschaftlich für die Verteidigung der internationalen Ordnung.
Was Sie heute wissen…

Kiew trifft auf Moskau - Schallenbergs leidenschaftliches Plädoyer - Lernen aus der Ölkrise der 70er-Jahre

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
Orbán (li.) war Mitte September zu Besuch in Serbien, das bei Russland-Sanktionen ebenfalls zurückhaltend agiert und die EU damit ebenso verärgert.
Russland

Der EU-Wunsch nach mehr Russland-Sanktionen - und Ungarns Widerworte

Die EU-Außenminister sollen sich auf neue Sanktionen gegen Russland geeinigt haben. Doch Ungarn fordert erneut das Ende der bestehenden. Österreichs Außenminister Schallenberg spricht sich gegen weitere Schritte im Energiebereich aus.
Kanzler Karl Nehammer
Reaktionen

Premium Nehammer: "Daraus kann noch ein Weltkrieg werden"

Österreichs Außenminister will sich Russlands „inakzeptablem“ Spiel mit dem Atomfeuer nicht beugen und wertet Putins Eskalation als Zeichen der Schwäche. Der Bundespräsident und Kanzler veurteilen die Eskalation ebenfalls. Doch Nehammer drängt vehement auf Verhandlungen.