Credit Suisse

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Credit Suisse im »Presse«-Überblick
Organisch wäre das Wachstum, das durch die Einverleibung der Credit Suisse zustande kam, nur durch jahrelange, mühsame Kundenakquise zu erreichen gewesen.
Banken

Jahrestag der Credit-Suisse-Rettung: Großbank UBS profitiert vom „Deal des Jahrhunderts“

Für die UBS war die Rettung ihres strauchelnden Lokalrivalen ein gutes Geschäft. Die Übernahme brachte die verwalteten Kundengelder auf einen Schlag auf 3,4 Billionen Dollar. Die UBS macht keinen Hehl daraus, dass die Integration der Credit Suisse noch viel Arbeit mit sich bringt.
Infolge der Übernahme kam der Schweizer Sergio Ermotti zu einer zweiten Amtszeit als Konzernchef der UBS zurück.
Bilanz

UBS: Größere Bank, größeres Risiko

Die UBS verzeichnet durch die Übernahme der Credit Suisse Rekorde. Die Neuaufstellung der Schweizer Aufsicht ist aber noch lang nicht abgeschlossen.
Die CS soll bei der Ausgabe von mit hypothekenbesicherten Wertpapieren gegen die Vorschriften verstoßen haben.
Banken

Verbotene Fonds-Aktivitäten: Credit Suisse zahlt Millionenstrafe in den USA

Die von der UBS übernommene Schweizer Großbank soll bei der Ausgabe von mit hypothekenbesicherten Wertpapieren gegen die Vorschriften verstoßen haben. Das Verfahren wurde mit einer Zahlung von gut zehn Millionen US-Dollar beigelegt.
Übernahme

UBS will Geld von CS-Abgängen zurück

Hunderte Banker stehen vor Rückzahlungsforderungen der UBS. Die CS bezahlte vorab rund 1,2 Mrd. Franken.
Die UBS will verwaltete Vermögenswerte im Ausmaß von fünf Milliarden Dollar reduzieren.
Banken

UBS nach Verlusten im Sparmodus

Die Notübernahme der Credit Suisse durch die UBS riss die Bank in rote Zahlen. Der Sparstift ist längst angesetzt, gerade bei riskanten Krediten im asiatischen Raum.
Sergio Ermotti, Chef der Schweizer Großbank UBS.
Schweiz

UBS-Chef zu Übernahme von Credit Suisse: Sind nicht „too big to fail“

Sergio Ermotti trat Befürchtungen entgegen, die UBS könnte eine Bedrohung für die Schweiz sein.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.