ESA

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema ESA im »Presse«-Überblick
Anthony Illingworth, Professor für Atmosphärenphysik an der Universität Reading, spricht über die wissenschaftliche Mission vor dem Start des ESA-Satelliten EarthCARE mit einer SpaceX Falcon 9
Raumfahrt

Der „weiße Drache“ fliegt: ESA-Mission „Earthcare“ im All

„Wenn das so perfekt weitergeht, ist das ein Traum“: Um 0.20 Uhr wurde die Trägerrakete gezündet. Der Satellit soll bessere Klimamodelle ermöglichen.
Galaxienhaufen Abell 2390: Auf dem Bild sind viele durch Gravitationslinsen verursachte Merkmale zu sehen, darunter der riesige Bogen einer weit entfernten roten Galaxie. 
Astronnomie

630 neue Zwerggalaxien entdeckt

Mit dem Weltraumteleskop „Euclid“ auf dem Weg zur größten 3-D-Karte des Alls.
Erstmals ist die europäische Rakete Ariane 6 in den Weltraum gestartet und holt Europas Raumfahrt damit aus der Krise ihres Trägerraketensektors.
Vier-Milliarden-Projekt

„Historisch für Europa“: Ariane 6 erfolgreich ins All geflogen

Der Start vom Weltraumflughafen Kourou in Französisch-Guayana ist geglückt. Zuvor musste der Start verschoben werden. „Wir schreiben heute Geschichte“, hieß es, nachdem die Rakete mehrere Satelliten ausgeliefert hatte.
Die Ariane 6 ist das Nachfolgemodell der Ariane 5 und soll am Dienstag mit rund vier Jahren Verspätung abheben.
Raumfahrt

Vier Jahre Verspätung: Europäische Rakete Ariane 6 soll heute erstmals ins All fliegen

Vier Jahre später als ursprünglich vorgesehen soll die Rakete am Dienstagabend abheben.Sie soll Satelliten für kommerzielle und öffentliche Auftraggeber ins All befördern.
Der Schritt in den Weltraumsektor war nicht einfach, erinnert sich Dieter Grebner. Aber er ist geglückt.
Interview

„Wir machen keine Waffenträger“

Interview. Der Zugang zum US-Markt sei für Europäer schwierig, sagt Weltraumunternehmer Dieter Grebner. Dabei könne man technologisch mit den Amerikanern mithalten. Ein Gespräch über das All, Geopolitik und Rennautos.
Die europäische Schwerlast-Rakete Ariane-5 hebt am 5. Juli 2023 vom ESA-Zentrum in Kourou, Französisch-Guyana, ab.
Raumfahrt

„Paradigmenwechsel“ in der Raumfahrt: Die ESA will ihre Trägerraketen neu denken

Schon bis 2028 will die Europäische Raumfahrtagentur ein neues Frachtgefährt an die Raumstation ISS bringen - und generell „eine neue Risikokultur“. Die ersten fünf Bilder der neuen Mission „Euclid“ sind da.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.