Rewe

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Rewe im »Presse«-Überblick
Eine Ausweitung der Öffnungszeiten würde sich wohl auch in den Preisen niederschlagen.
Analyse

Was ist der Mehrwert, wenn Supermärkte länger offen haben?

Einmal mehr diskutiert der Handel über seine Öffnungszeiten. Die Forderung nach einer Ausweitung ebenjener hatte schon einmal mehr Substanz. Aber es gibt auch ein gutes Argument dafür. Über steigende Kosten, fehlendes Personal – und Essenszusteller.
Die beiden Luxushotels „Straubinger Hof“ und „Badeschloss“ (im Bild) in Bad Gastein wechseln den Betreiber. Die beiden lange verwahrlosten Häuser waren nach aufwendiger Sanierung erst vor drei Monaten wiedereröffnet worden. (Archivbild aus 2021)
Hotellerie

Zwei Luxushotels in Bad Gastein bekommen neuen Betreiber

Die Hotelkette Travel Charme wird von der Münchner Hirmer-Gruppe an eine Tourismustochter des deutschen Rewe-Konzerns verkauft. Im Zentrum des Deals stehen auch mehrere Häuser in Österreich, darunter die beiden Luxushotels „Straubinger Hof“ und „Badeschloss“ in Bad Gastein.
Die Unimarkt-Selbstbedienungsboxen mussten jüngst wegen eines VfGH-Urteils schließen.
Supermärkte

Probleme bei MPreis und Unimarkt: Warum die regionalen Nahversorger zu kollabieren drohen

Die ohnehin schon hohe Marktkonzentration im Lebensmittelhandel könnte sich weiter zuspitzen. Hohe Kosten brachten lokale Anbieter wie Unimarkt oder Mpreis zuletzt in Turbulenzen. Die Kartellwächter sind alarmiert.
Ein Chaos wie bei der Pleite des Reiseriesen Thomas Cook 2019 mit Tausenden gestrandeten Urlaubern kann auch Condor bislang nicht ausmachen. Insolvenzverwalter Bierbach zufolge gelingt es bisher weitestgehend, dass die Urlauber trotz der Pleite ihre Ferienpläne nicht ändern müssen. 
Reiseveranstalter

FTI-Pleite: Konkurrenten übernehmen

Nach der FTI Pleite werben andere Reiseveranstalter wie TUI und Dertour nun mit Pauschalreiseangeboten auch ohne eine Anzahlung. Die Konkurrenten greifen nach Marktanteilen.
Einzelhandel

Billa zieht sich aus Vorarlberg zurück

Bis zu sechs Billa-Märkte werden ab 2024 samt Mitarbeitern von Adeg übernommen, drei BillaPlus-Standorte gehen an Sutterlüty. Drei Filialen mit 50 Beschäftigten sollen geschlossen werden.
Die Adeg-Filialen in Kärnten laufen erst unter gleichen Namen weiter
Supermärkte

Rewe übernimmt Adeg-Standorte in Kärnten

Die Konzernmutter von Billa und Penny übernimmt 17 Adeg-Filialen in Unterkärnten. Sie sollen voerst als „Adeg“ weitergeführt werden.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.