Thomas Schmid

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Thomas Schmid im »Presse«-Überblick
Die WKStA-Oberstaatsanwälte Roland Koch (links) und Gregor Adamovic beim Kurz-Prozess. Werden sie sich dafür starkmachen, dass „ihr“ Zeuge Thomas Schmid den begehrten Kronzeugen-Status erhält?
Justiz

Schmid rückt Kronzeugen-Status näher: „Finale Prüfung“ läuft

Vieles spricht dafür, dass der beschuldigte Ex-Öbag-Chef Thomas Schmid Kronzeuge wird – allerdings wird er wohl dafür „bezahlen“ müssen. Indessen kratzen jene Beschuldigte, die von Schmid belastet werden, an dessen Glaubwürdigkeit.
Ex-Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Mittwoch im Wiener Landesgericht für Strafsachen. Er plädiert auf nicht schuldig.
Prozesstag 11

Russischer Zeuge im Kurz-Prozess: „Schmid sprach von enormem Druck der Staatsanwaltschaft“

Ex-Kanzler Sebastian Kurz wird Falschaussage vorgeworfen – er bestreitet. Ex-Öbag-Aufsichtsrat Helm wurde dazu als Zeuge befragt, ebenso ein russischer Geschäftsmann. Ein zweiter Russe sagte kurzfristig ab. Am 23. Februar geht es weiter. „Die Presse“ berichtete live aus dem Gericht.
Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz im Schlepptau von Bonelli-Anwalt Werner Suppan im Straflandesgericht Wien.
Gericht

Die Lehren aus dem Kurz-Prozess

Nun ist es also passiert. Sebastian Kurz wurde schuldig gesprochen. Triumphgeheul da, Justiz-Bashing dort – was kann daraus gelernt werden? Inszenierung zieht nicht. Und: Der Kronzeuge in spe, Thomas Schmid, wird als durchaus glaubwürdig eingestuft.
Thomas Schmid
Kurz-Prozess

Geiseln befreit? Thomas Schmids Lebenslauf sorgt im Außenministerium für Verwunderung

Was in dem Lebenslauf steht, mit dem sich Ex-Öbag-Vorstand Thomas Schmid bei russischen Geschäftsmännern bewarb.
Mitte Dezember vorigen Jahres kam der Kronzeuge in spe, Thomas Schmid, als Zeuge in den Falschaussage-Prozess gegen Sebastian Kurz. Und belastete den Ex-Kanzler schwer.
Kurz-Prozess

Wie Schmids Russland-Abenteuer publik wurde

Im Falschaussage-Prozess wurde zuletzt Thomas Schmids Treffen mit einem russischen Geschäftsmann erörtert. Wie die Informationen über dieses Treffen zu Sebastian Kurz wanderten, lässt sich nun zumindest ansatzweise rekonstruieren.
Der Kronzeuge in spe, Thomas Schmid (r.), saß zuletzt als „einfacher“ Zeuge vor Richter Michael Radasztics (links hinten), dem Leiter des Kurz-Prozesses.
Justiz

Das lange Warten des „Kronzeugen“ Thomas Schmid

Der Mann, dessen Handy-Chats Sebastian Kurz zu Fall gebracht haben, läuft seit 2022 dem Kronzeugenstatus hinterher. Und langsam wird Thomas Schmid müde.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.