Vivaldi

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Vivaldi im »Presse«-Überblick
Ein geschmeidiger Mezzosopran und ein höhensicherer Sopran: Eline Welle als Elpina und Chelsea Zurflüh als Licori.                    
Festwochen

Vivaldis Piratengeschichte begeistert in Innsbruck

Die Barockoper:Jung spielt bei den Innsbrucker Festwochen farbig und charaktervoll Antonio Vivaldis „La fida ninfa“.
Zu Pferd einmal anders: Licida (Bejun Mehta) will mit einem Trick Olympiasieger werden
Innsbrucker Festwochen

Olympia-Gold für Herrn Sopran

Vivaldis „L’Olimpiade“ spielt in Stefano Viziolis Regie irgendwo zwischen Antike und Berlin 1936. Zwei Countertenöre dominieren, aber Bruno de Sá räumt ab.
Der 33-jährige Bruno de Sá begeistert in Männer- wie Frauenrollen.
Sopranist

Bruno de Sá: Mal in Hosen, mal im Kleid

Bruno de Sá ist kein Countertenor, sondern Sopranist – und das nicht nur in Barockopern. In Innsbruck ist er in Vivaldis „L’Olimpiade“ zu hören.

Die Jahreszeiten - Vivaldis berühmte Konzerte als akustischer Comicstrip

Zum Frühlingsbeginn gibt es wieder Aufführungen von Antonio Vivaldis berühmtem Konzertzyklus ,,Die vier Jahreszeiten“. Kaum ein Stück der klassischen Literatur ist öfter auf Schallplatten aufgenommen worden als diese Folge von vier Violinkonzerten. Jedermann weiß, dass es sich hierbei um Programm-Musik handelt. Aber was genau ist in den einzelnen Konzerten zu hören?Der heutige Musiksalon führt uns Stück für Stück durch die Musik wie durch einen akustischen  Comicstrip.
Sophie Rennert steht in „Juditha triumphans“ auf der Bühne.
Anzeige

Alte Musik neu entdecken

Festwochen. Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik widmen sich heuer dem Meister der italienischen Barockmusik – Antonio Vivaldi.

Klassik für Taktlose: Woran man Barock-Musik erkennt

Von Cembalo-Gezirpe und den allerersten „Schlagern“: Über die Musik von Bach, Händel & Co. 

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.