Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wilhelm Sinkovicz

Wilhelm Sinkovicz

Meinung

Premium Wenn die Exzellenz Pause macht, braucht es langen Atem

Musikfreunde lieben das Außerordentliche, müssen sich aber des Öfteren für lange Fristen mit bestenfalls Ordentlichem begnügen.

Kultur

Sinkos Musiksalon #3: Tschaikowsky und die Schönheit des Konzertbetriebs

Die traditionelle Ballettgala zum Finale der Staatsopern-Saison beginnt heuer mit einem Stück, das zu Musik aus dem Dritten Klavierkonzert von Peter Iljitsch Tschaikowsky getanzt wird. Wer sich wundert, dass es von Tschaikowsky mehr als nur das eine, berühmte Klavierkonzert in b-Moll gibt, dem geht es wie vermutlich 99,9 Prozent aller Musikfreunde. In dieser Folge geht es um die vier Werke Tschaikowskys für Klavier und Orchester - Sie können nachhören, wie viel schöne Musik uns der Konzertbetrieb vorenthält. Zu hören sind Aufnahmen mit den Pianisten Kirill Gerstein, Peter Katin und Swjatoslaw Richter. Mit freundlicher Unterstützung von Universal.

Meinung

Premium Zwölf Töne und die ganze Welt der Philosophie

Bei ihm kommt Kunst vom Können und vom Denken: Rainer Bischof, einem der unangepassten Komponisten unserer Zeit, zum 75. Geburtstag.

Kultur

Premium Sommernachtskonzert: Die Fallen der Klangvielfalt

Die Philharmoniker unter Andris Nelsons und Cellist Gautier Capuçon präsentierten im Schönbrunner Schlosspark ein vielleicht allzu buntes Programm.

Kultur

Premium Die Scala für die ganze Familie

Dominique Meyer seit zwei Jahren für die Geschicke der Mailänder Scala verantwortlich über die Chancen, Menschen von Kindesbeinen an für Oper zu begeistern.

Kultur

Sinkos Musiksalon #2: Dvořáks Sechste und die Philharmoniker

Die Philharmoniker spielen am Wochenende Antonín Dvořáks  Sechste Symphonie. Ob einer ihrer Abonnenten dieses Werk kennt? Wieviele Symphonien hat Dvořák geschrieben? Die berühmte Aus der Neuen Welt ist die Neunte. Wie klingen die anderen? Wilhelm Sinkovicz beantwortet diese Fragen in der neuen Ausgabe seines Musiksalons. Die Musik kommt von den Berliner Philharmonikern unter Rafael Kubelik (mit freundlicher Unterstützung von Universal.)

Kultur

Premium Das Opernhaus darf kein Mausoleum sein

Serge Dorny machte sich als Intendant in Lyon einen Namen, seit einem Jahr leitet der Belgier die Bayerische Staatsoper. So denkt er übers Repertoiresystem, szenische Modernisierungen und die Rolle von Uraufführungen.

Meinung

Sinkos Musiksalon #1: Ist L\'Orfeo die erste Oper der Musikgeschichte?

In seinem neuen Podcast erklärt uns Wilhelm Sinkovicz die Geheimnisse der Klassikwelt. Zum Auftakt geht es um "L'Orfeo", jene Oper von Monteverdi, die am 11. Juni an der Staatsoper Premiere hat. Sinkovicz sagt, wieso sie die erste Oper der Musikgeschichte ist und warum auch wieder nicht. Mit vielen Musikbeispielen.

Kultur

Premium Dirigent Markus Poschner: Im Komfortmodus ist Musik nicht zu haben!

Der Chefdirigent in Linz rettete jüngst souverän das traditionelle Symphoniker-Konzert Frühling in Wien. Der Presse verriet er seine künstlerischen Maßstäbe, die er als Jazz-Improvisator gewonnen hat.

Kultur

Premium Oper, nur gesungen? Das Fadeste der Welt

Der Intendant der Frankfurter Oper über nur scheinbar durchgeknallte Inszenierungen und seinen Respekt vor alten Gästen.

Kultur

Premium Die Oper braucht auch in Wien eine Zukunftsperspektive

Die Staatsoper hat in Zeiten des globalen Lockdowns international signalisiert, dass Wien eine Musikstadt ist. Bleibt das so?

Kultur

Premium Man erlebt Mitropoulos und denkt: Unglaublich!

Eine Box mit fast 70 CDs macht den Ausnahmerang des griechischen Dirigenten begreifbar - bei Mahler, Romantischem und Modernem.

Advertorial

Vertraut und unbekannt, alt und neu

Klingende Spurensuchen zwischen Moderne und Klassik: Liederabende und Solistenkonzerte, die inspirieren, begeistern, irritieren.

Advertorial

Komponieren zwischen Reflexion und Sprachlosigkeit

Mit mehr politischem Realitätsbezug als programmiert, präsentieren die Salzburger Festspiele Werke Bartóks und Schostakowitschs als Appell wider alle Grenzen.

Advertorial

Suchen, forschen

Alles, nur nicht einfach. Eine Personale widmet sich dem Werk und Schaffen Wolfgang Rihms.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›