Schnellauswahl

Miliband vergleicht Wirtschaftskrise mit 9/11

David Miliband
(c) AP (Geert Vanden Wijngaert)

Der britische Außenminister warnt in einer Rede vor Diplomaten vor den "tiefgreifenden Folgen" der gegenwärtigen Wirtschaftskrise.

Die Weltwirtschaftskrise wird nach Einschätzung des britischen Außenministers David Miliband genauso massive Auswirkungen haben wie die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA. Die Folgen seien zwar keine Verwüstung durch Terror, aber in gleichem Maß verheerend, sagte Miliband am Dienstag vor britischen Dipomaten in London. Die Rezession "wird diffuser, langfristiger und weniger sichtbar sein als der 11. September. Aber sie wird genauso tiefgreifend sein", sagte Miliband.

Die Rezession werde mehr Länder betreffen und sich nicht nur auf das Thema Sicherheit auswirken, erklärte der Außenminister weiter. Daher werde die Wirtschaftskrise seiner Ansicht nach die Außenpolitik genauso prägen wie die damaligen Terrorangriffe. Schon jetzt habe sie zu politischen Turbulenzen unter anderem in Island, Lettland und Ungarn geführt, betonte Miliband.

(Ag.)