Sansa Stark

"Game of Thrones": Staffel fünf, Folge sechs

"Unbowed, Unbent, Unbroken" gehört zu den traurigsten Folgen von "Game of Thrones".

SPOILERWARNUNG: Ich blogge wieder zu jeder neuen "Game of Thrones-Folge und verrate Details zur Handlung. Bitte hinterlassen Sie in den Kommentaren keine Spoiler, die die Handlung über diese Folge hinaus verraten.

"Unbowed, Unbent, Unbroken" heißt die sechste Folge der fünften Staffel "Game of Thrones". Ich hoffe, das Motto des Hauses Martell trifft auch auf eine Figur aus einer anderen Adelsfamilie zu:

Sansa.

Erinnert ihr euch an Sansa in Staffel eins? Eine Göre, die nichts weiter wollte, als mit einem hübschen, großgewachsenen Lord oder gar Prinzen verheiratet zu werden. Seitdem musste sie zusehen, wie ihr Vater geköpft wurde, alle möglichen Grausamkeiten der Lannister-Familie ertragen, wurde als Spielball der Mächtigen eingesetzt. So wird man schnell erwachsen.

"Now watch her become a woman"

"This is my home and you can't frighten me", sagt sie noch zu Myranda, die ihr von den ehemaligen Gespielinnen Ramsay Boltons erzählt und wie diese starben. Ein kindlicher Gedanke: Daheim kann mir nichts Schlimmes passieren. Wenig später wird sie von ihrem neuen, zweiten Ehemann Ramsay vergewaltigt. Er ist nicht "kind" wie Sansas erster Ehemann Tyrion. Und er zwingt Theon/Reek zum Zuschauen. "You've known Sansa since she was a child", sagt er zu ihm. "Now watch her become a woman." Seine Fassade aus Pseudonettigkeit hat Ramsay abgelegt. Das letzte Bild der Folge zeigt Theons weinendes Gesicht.

Wo ist Sansas "Beschützer" Petyr Baelish? Hat er sie verraten, schließlich erzählt er Cersei, wo sie ist? Hat er sie ausreichend "vorbereitet" auf eine kurze Ehe mit Ramsay, ehe Stannis eintrifft? Ist ihm Sansa egal, solange er "Warden of the North" wird? Er lügt jedenfalls in dem Gespräch mit Cersei, das ist offensichtlich.

In den Büchern ist Sansa eine der Figuren, der man nicht sonderlich viel Empathie entgegenbringt. Da ist sie immer noch zu naiv und zu sehr nervender Teenager. In der Serie gehört Sansa zu meinen Lieblingsfiguren. Mit ihrer Winterhochzeit unter jenem Weirwood-Tree, zu dem Ned Stark betete, und der brutalen Hochzeitsnacht gehört "Unbent, Unbowed, Unbroken" zu den traurigsten Folgen in "Game of Thrones", bei denen keine Hauptfigur stirbt. Ich hoffe nur, dass Sansa nicht schwanger wird - und ihre Gelegenheit für Rache bekommt.

Das Spiel endet nie

"A girl is not ready to become no one. But a girl is ready to become someone else", heißt es am Ende von Aryas Lehreinheit mit Jaqen H'ghar auf der anderen Seite des Meeres. Sie darf in die Tiefen des Tempels vordringen und sieht Gesichter: Tausende Gesichter, abgezogen von den Toten, sind in Nischen des Kellers des House of Black and White ausgestellt. Die Lektion: Arya muss lernen zu lügen. Töten kann sie ja schon. Denn ihr Lehrmeister weiß: Das Spiel endet nie.

Selbst wenn man auf dem Thron sitzt wie Margaery. Ihre Großmutter, die mächige Queen of Thorns Olenna Tyrell ist extra aus Highgarden angereist, um ihren Enkel Loras aus dem Kerkern der religiösen Fanatiker zu holen. Aber Cerseis Plan geht auf, mehr noch. In einer Anhörung leugnen die Geschwister Loras Homosexualität, aber es gibt einen glaubwürdigen Zeugen. Nun wird nicht nur Loras der Prozess gemacht, sondern auch Margaery (wegen Falschaussage). Cersei hat die Schwäche ihrer Schwiegertochter – ihren Bruder – erkannt und eiskalt ausgenutzt. Was ihr nicht bewusst ist: Sie schwächt damit auch ihren Sohn. Als Margaerys „Tommen“-Schreie verklungen sind, sitzt er immer noch stumm und tatenlos da. König Feig.

Tommen will Margaerys Rufe nicht hören
Tommen will Margaerys Rufe nicht hören(c) HBO

Und Jaime ist nicht da, um Cersei zur Vernunft zu bringen. Er soll Tommens große Schwester Myrcella retten, die aber nichts lieber will, als den Erben von Dorne, Trystane Martell zu heiraten. Beim anschließenden Befreiungsversuch ist nicht ganz klar: Retten Jaime und Bronn Myrcella vor einem Mordversuch der Sand Snakes? Hatte Doran Martell die Sache unter Kontrolle? Am Ende fehlt jedenfalls von einer jede Spur: Myrcella. Die Begegnung dürfte jedenfalls das Ende für das ungleiche Duo einläuten, siehe Bemerkung unten.

Ein anderes dieser ungleichen Duos, die „Game of Thrones“ so gerne zusammenspannt, Jorah Mormont und Tyrion Lannister finden eine Gemeinsamkeit: Beide sind Enttäuschungen für ihre Väter. Dass Jorah von Tyrion erfährt, dass sein Vater gestorben ist, sorgt für einen rührenden Moment. Dass sie Sklavenhaltern in die Arme laufen, ist hingegen ein wenig dilettantisch. Nun muss (der ohnehin todkranke) Jorah in einem Fighting Pit Meereens seine Kampfkünste beweisen, und Tyrion darf sein bestes Stück – seinen Kopf – zumindest noch so lange behalten, bis sie einen „cock merchant“ gefunden haben. Denn jeder auf Essos weiß: „Dwarfs cocks bring luck.“ Fragt noch mal bei Shae nach.

Zitate der Woche

  • Littlefinger zum Neo-Mönch Lancel Lannister: "We both paddle fantasies, Brother Lancel. Mine just happens to be entertaining."
  • Olenna Tyrell über die Tugenden von Cersis Vater Tywin: "He understood that sometimes we must work with our rivals rather than destroy them."

Auffälliges:

  • Bronn wurde von einer Sand Snake "gebissen". Ist Gift auf der Klinge, die ihn streift? Wahrscheinlich, schließlich sind die Sand Snakes Töchter der "Viper" Oberyn Martell.
  • Ich wusste nicht, dass Loras der Erbe von Highgarden ist. Wurden seine Brüder gestrichen?
  • Olenna bemerkt, dass ihre Enkelin schlecht aussieht: Ist Margaery schwanger oder ist das nur die Sorge um ihren Bruder?

NACHTRAG: Sansas Stoyline führte in den USA zu einer großen Kontroverse, wie man hier nachlesen kann. Auch in den Büchern vergewaltigt Ramsay seine Ehefrau - nur ist es hier Jeyne Poole, nicht Sansa Stark. 


Ich war in der "Game of Thrones"-Ausstellung in Berlin: Hier mein Nachbericht. Vielleicht kommt sie ja zu Staffel sechs auch nach Wien.

 

Falls Sie einen Fehler finden, schicken Sie ein Mail an feedback@diepresse.com.

>> Zum Blog von Folge eins "The Wars to Come"

>> Zum Blog von Folge zwei "The House of Black and White"

>> Zum Blog von Folge drei "High Sparrow"

>> Zum Blog von Folge vier "The Sons of The Harpy"

>> Zum Blog von Folge fünf "Kill the Boy"

>> "Game of Thrones"-Episodenblog

Redaktioneller Hinweis: Die aktuellen "Game of Thrones"-Folgen werden dem Autor vom Sender Sky zur Verfügung gestellt, der die Serie in Österreich zeigt.