Schnellauswahl

Russland öffnet Luftraum für US-Waffentransporte

(c) Reuters (Denis Sinyakov)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die USA dürfen künftig Truppen und Waffen über den russischen Luftraum nach Afghanistan fliegen. Dort findet gerade eine Großoffensive gegen die Taliban statt. US-Präsident Obama besucht nächste Woche Russland.

Russland öffnet laut einem Bericht der "New York Times" seinen Luftraum für US-Truppen- und Waffentransporte nach Afghanistan. Wie die Zeitung berichtet, werde das Abkommen bei dem Russland-Besuch von US-Präsident Barack Obama am Montag und Dienstag bekanntgegeben. Die Vereinbarung stelle nach Jahren eines angespannten Verhältnisses einen der konkretesten Erfolge in den Bemühungen der US-Regierung zur Verbesserung der Beziehungen zu Moskau dar, hieß es.

Das neue Transitabkommen bedeute laut "New York Times" einen wichtigen Schritt. Bisher erlaubte Russland über sein Schienennetz nur die Lieferung von "nicht tödlichem Nachschub" für die US-Truppen in Afghanistan. Jetzt könnte tausende von Versorgungsflügen über den russischen Luftraum gehen. Das Abkommen habe für Obama Priorität gehabt, schrieb das Blatt. US-Truppen führen zur Zeit eine Großoffensive gegen radikal-islamischen Taliban in Afghanistan.

(APA)