Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Liste Kurz: Als die JVP die ÖVP übernahm

Endlich wieder einmal etwas zu feiern – für viele war es überhaupt das erste Mal: ÖVP-Anhänger am Sonntagabend im Kursalon Hübner in Wien.
Endlich wieder einmal etwas zu feiern – für viele war es überhaupt das erste Mal: ÖVP-Anhänger am Sonntagabend im Kursalon Hübner in Wien.(c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
  • Drucken

Augenscheinlich am Wahlabend, möglicherweise auch bald im Kanzleramt: Es ist tatsächlich eine neue Volkspartei, die Sebastian Kurz da auf die Beine gestellt hat.

Kann man sich vorstellen, dass die Sozialistische Jugend (SJ) die SPÖ übernimmt und dann den Bundeskanzler stellt? Nein, kann man nicht. In der ÖVP ist aber genau das geschehen: Die Junge Volkspartei (JVP) hat die ÖVP übernommen. „Politisches Management-Buyout der ÖVP durch ihre Jugendorganisation“, hatte die ehemalige ÖVP-Außenministerin Ursula Plassnik das genannt.

Augenscheinlich war das bei der Wahlparty der ÖVP im Kursalon Hübner am Sonntagabend. Bis in die frühen Morgenstunden tanzten junge, aufgebrezelte Menschen ausgelassen – so wie früher, als es hier noch Clubbings gab. Die ÖVP-Granden – sofern der Begriff heutzutage überhaupt noch zeitgemäß ist – waren da längst weg.