Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Wie Orbán Kurz und die FPÖ umgarnt

Viktor Orbán.
Viktor Orbán.(c) REUTERS (Tony Gentile)
  • Drucken
  • Kommentieren

Ein türkis-blaues Regierungsmitglied nach dem anderen besucht Ungarn. Auf Außenministerin Kneissl folgen Kickl und Hofer. Auch den Kanzler lud Orbán ein.

Wien/Budapest. Freunde in Europa kann Ungarns Ministerpräsident, Viktor Orbán, gut brauchen. Und deshalb scheint ihm die Kontaktpflege zur türkis-blauen Regierung derzeit besonders am Herzen zu liegen. Am 30. Jänner erst hatte er Kanzler Sebastian Kurz in Wien einen Besuch abgestattet. Und nun lud ihn Orbán für 9. März nach Budapest ein. Dabei lockt der Premier mit einem speziellen Rahmen: Sein Gast soll bei dieser Gelegenheit gleich auch die Regierungschefs der übrigen drei Visegrád-Staaten, Tschechien, Polen und der Slowakei, zu Gesicht bekommen.

Mehr erfahren

Zum Thema

Ungarn: Kneissl geht freundlich auf Distanz