Islamkritikerin Zana Ramadani an Kinder: Lebt euer eigenes Leben

Zana Ramadani
Zana Ramadani bei ihrem Besuch in der Neuen Mittelschule in der Schäffergasse im vierten Bezirk.Superberg / Jolly Schwarz

Von ihrer eigenen Geschichte ausgehend übte die deutsche Islamkritikerin Zana Ramadani vor einer Wiener Schulklasse scharfe Kritik an „starken Familienverbänden mit veraltetem Frauenbild“. Ihre Botschaft an junge Mädchen ist unmissverständlich: Wer frei leben will, muss kämpfen.

Wien. Wenn bei der Vorstellungsrunde die Schüler aufgefordert werden zu erraten, aus welchem Land die Familien der heutigen Gäste stammen könnten, wird schnell deutlich: Es handelt sich um keinen gewöhnlichen Schulbesuch erfolgreicher Personen, die über ihren Beruf reden sollen. Im Mittelpunkt stehen heute die persönlichen, teilweise dramatischen Lebensgeschichten von TV-Moderatorin Arabella Kiesbauer und der deutschen Aktivistin, Buchautorin (aktuelles Buch: „Sexismus. Über Männer, Macht und #Frauen“) und Islamkritikerin Zana Ramadani.