Schnellauswahl

Vermietungen am Wiener Büromarkt im ersten Halbjahr 2018 gestiegen

Im Büro
Im BüroPixabay

Otto Immobilien ortet in seinem aktuellen Marktbericht eine hohe Nachfrage nach gemeinschaftlich genutzter Büroinfrastruktur.

Der Vermietungen am Wiener Büromarkt sind zuletzt gestiegen. Die Vermietungsleistung moderner Flächen betrug im zweiten Quartal rund 52.100 Quadratmeter und lag damit um 84 Prozent höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, teilte Otto Immobilien in einer Aussendung am Montag mit.

Trends seien die große Nachfrage nach gemeinschaftlich genutzter Büroinfrastruktur sowie die hohe Anzahl an kleineren Vermietungen unter 500 Quadratmeter. Die Anfang des Jahres getätigte Prognose von rund 190.000 Quadratmetern an Vermietungsleistung für 2018 bleibt aufrecht.

Die Neubauleistung im zweiten Quartal 2018 lag bei 7200 Quadratmetern. Insgesamt werden heuer rund 267.000 Quadratmeter an neuen Büroflächen hinzukommen, wobei 61 Prozent davon bereits vorvermietet oder eigengenutzt sind.

Die Spitzenmiete blieb mit 25,75 Euro pro Quadratmeter unverändert auf hohem Niveau, ebenso wie die Durchschnittsmiete von 14,50 Euro pro Quadratmeter. Die Leerstandsquote sank seit dem Vorquartal von 5,2 Prozent auf 4,7 Prozent.  (APA)