Leben

Mütteralltag: "Gute Freundinnen helfen enorm"

Vieles ist immer noch Frauensache, sagen Dodo Roščić, Katha Schinkinger, Miriam Hie (von links).
Vieles ist immer noch Frauensache, sagen Dodo Roščić, Katha Schinkinger, Miriam Hie (von links).Michele Pauty

Miriam Hie, Dodo Roščić und Katha Schinkinger sind berufstätige Mütter, gebürtige Oberösterreicherinnen – und Freundinnen. Ein Gespräch über den Wert enger Freundschaften, Vätern, die zwar viel mithelfen und die „Mental Load", die aber noch immer hauptsächlich Frauen tragen.

Eine Altbauwohnung in Wien Neubau, eine gemütliche Küche, drei Frauen um einen Tisch. Moderatorin Miriam Hie, ORF-Programmentwicklerin Dodo Roščić und Marketingexpertin und Gastronomin (Habibi & Hawara) Katha Schinkinger sind Freundinnen mit einigen Parallelen: Sie kommen alle aus Oberösterreich, sie sind Mütter und berufstätig. Miriam Hie wurde früh (mit 21 Jahren) Mutter, heute ist Sohn Keanu 19. Dodo Roščić bekam ihren Sohn, der heute vier ist, mit über 40, und zwar nur zwei Wochen, nachdem Katha Schinkinger Baby Nummer vier und die erste Tochter nach drei Söhnen zur Welt brachte. Die drei waren bereit, mit der „Presse am Sonntag“ über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, moderne Mutterschaft und das häufige schlechte Gewissen (und wie man es loswird) zu reden. Und ja, auch ein bisschen über den Muttertag, obwohl sie diesen, wie schon ihre Mütter, eigentlich nicht brauchen.