Architektur

Das 1-Kilometer-Becken von Wien: der Westbahn Park

Visionär. Hannes Gröblacher, Karoline Seywald und Lilli Lička führen durch den Westbahn Park.
Visionär. Hannes Gröblacher, Karoline Seywald und Lilli Lička führen durch den Westbahn Park.(c) Thomas Schwinn

Zeit zum Vorfühlen: Ein künstlerisches Kollektiv von Landschaftsarchitekten namens BLA führt durch die Gegenwart eines Parks, die in der Zukunft liegt.

Jede Stadt hat ihre „Westside". Und auch die Menschen, die ihre „Storys" dazu schreiben. Jene der Investoren handeln dabei vor allem von Zahlen und Renditen. Die etwas intellektuelleren Vordenker jedoch, jene, die auch Zusammenhänge schneller erfassen als Einzelinteressen, malen sich auch gern etwas anderes aus als satte Gewinne: sattes Grün etwa. In einem Park, der Wien nach Westen öffnet. Auch klimatologisch: Der „Westbahn Park" könnte die Lüftungsschneise sein, die die Stadt herunterkühlt und die Lebensqualität erhöht.