Das Museumsquartier wächst über sich hinaus

Von den Höfen aus unübersehbar: die Bauarbeiten auf dem Dach des Leopold-Museums im MQ.
Von den Höfen aus unübersehbar: die Bauarbeiten auf dem Dach des Leopold-Museums im MQ.(c) Clemens Fabry

Auf dem Dach des Leopold-Museums entsteht derzeit nicht nur ein neues Veranstaltungszentrum („Libelle“), sondern auch mehr konsumfreier Raum – mit Blick über Wien.

Wien. Sie werden tatsächlich schon bald 20, sind gleichsam Klassiker und Best-Practice-Beispiel und wirken trotzdem immer noch jung: die Innenhöfe des Wiener Museumsquartiers (MQ) mit ihren charakteristischen Sitzmöbeln.