Schnellauswahl
Mirjam Marits

Mirjam Marits

Chronik

Stoffschwester: Der Nähnachschub kommt per Post

Seit fünf Jahren verkaufen Candice Barlow und Ernst Buchmann Stoffe und Nähzubehör in ihrem Geschäft Stoffschwester im Dritten. Derzeit natürlich nur online.

Meinung

Heimarbeit, Woche zwei

Man gewinnt durchaus die eine oder andere Erkenntnis, wenn plötzlich Arbeitsplatz, Unterricht und das übrige Leben an einem einzigen Standort stattfinden.

Chronik

Das Rad kommt jetzt mit dem Auto

Mikko Stout stellt seine Hollandräder nun mit dem Minivan zu sein Stadtradler bleibt zu, die Werkstatt aber darf er offen halten.

Schaufenster

Die fabelhafte Rückkehr der Brettspiele

»DKT«, »Siedler von Catan«, »Activity«: In Österreichs Wohnzimmern wird derzeit coronabedingt so viel gewürfelt, gezogen und taktiert wie nie: Spieleverlage legen Sonderschichten ein, weil viele Menschen nun das gemeinsame Spielen wiederentdecken.

Coronavirus

Was in Wien wie funktioniert

Die Geschäfte sind zu, die Lokale auch: Trotzdem hat man in Wien online noch viele Einkaufsmöglichkeiten und kann dabei sogar Biobauern und kleine Labels unterstützen. Und im Notfall auch einen Installateur erreichen.

Meinung

Heimarbeit, Woche eins

Schon seltsam: Da sudert man (ich kann das gut!) jahrein, jahraus über das schulbedingt viel zu frühe Aufstehen, die morgendliche Hektik. Und jetzt wünscht man sich nach einer Woche Home-Office plus schulfrei genau das sehnlichst zurück: Diesen normalen Alltag.

Chronik

Corona: Wie man weiter bei Wiener Labels einkaufen kann

Kindergewand, Lektüre oder Essen: Eine Website zeigt, bei welchen Wiener (Klein-)Unternehmen man nach wie vor online bestellen kann. Auch auf Instragram gibt es eine Initative #viennaloveslocals.

Bildung

Psychologin: Dem Kind zeigen, es ist geschützt, wir passen auf

Man solle mit Kindern jeden Alters über das Coronavirus sprechen und sich gemeinsam informieren, sagt Psychologin Simone Breitenfeld.

Chronik

Spazieren und Wandern am Wasser

Über Brücken und Stege am rauschenden Wasser entlang: Fünf Empfehlungen.

Meinung

Schauen Sie sich das an!

Jetzt, da das kulturelle, sportliche und soziale Leben praktisch brachliegt, könnte man die neu gewonnene Freizeit dafür nützen, mehr zu lesen.

Chronik

Heiraten, reisen, essen gehen: Was man darf, was nicht

Der Wien Marathon wurde abgesagt, viele Discos haben zu, Restaurants offen.

Schaufenster

Das Buch, das tanzen kann

Fotograf Philipp Horak und Grafikerin Marion Mayr haben den Tänzern und dem Team vom Verein Ich bin O.K. ein Fotobuch gewidmet.

Chronik

8 Empfehlungen für den Frauentag am 8. März

Der Weltfrauentag lässt sich in Wien auf vielfältige Weise begehen: politisch im Rathaus, spazierend im Döblinger Cottage, im Kino oder mit Yoga am Sonntagmorgen.

Meinung

Apokalypse später

Irgendwelche Weltverbesserer klingeln genau dann, als ich unter der Dusche stehe.

Chronik

Von Neonschriften und Zuckerlfrauen: Die Geschichte der Wiener Kinos

Das Filmarchiv zeichnet im Metro-Kino erstmals die Geschichte der Wiener Kinos nach.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›