Dieser Österreicher verändert von Hongkong aus Asien

Der Österreicher Paul Niel über Gier, Lernkurven – und die Ehre, als Young Leader Asiens zu gelten.
Der Österreicher Paul Niel über Gier, Lernkurven – und die Ehre, als Young Leader Asiens zu gelten.(c) Clemens Fabry

Er war Investmentbanker in London. Mit 34 machte er sich in Hongkong selbstständig und verblüfft seither mit eigenwilligen Extremexpeditionen. Paul Niel im Interview.

Die Presse: Sie haben 2013 mit 34 nach zwölf Jahren Investmentbanking Ihren Job bei Goldman Sachs geschmissen. Wussten Sie nicht mehr, wohin mit dem Geld?

Paul Niel: (lacht) Leider nein.