Schnellauswahl
Expansion

Schon 135 Millionen Euro Umsatz für Tiroler MK Illumination

Beleuchtungsspezialist punktet mit prestigeträchtigen Projekten in Nord- und Mittelamerika ebenso wie in Shanghai. In der Türkei wird eine neue Werkshalle errichtet.

Der auf dekorative Beleuchtungen spezialisierte Hersteller "MK Illumination" mit Sitz in Innsbruck hat heuer seinen Umsatz auf 135 Millionen Euro gesteigert, was einen Zuwachs von rund vier Prozent gegenüber dem Vorjahr (2018: 130 Millionen Euro) bedeutet. Zudem wurde der Personalstand in den mittlerweile 41 Standorten weltweit um 100 auf rund 1100 aufgestockt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Das Wachstum sei vor allem durch prestigeträchtige Projekte in Nord- und Mittelamerika, ebenso wie in der chinesischen Metropole Shanghai generiert worden. So sei es etwa in Manhattan gelungen, neben bestehenden Projekten mit der Beleuchtung des Empire State Outlets und der Hudson Yards "neue Glanzlichter im Big Apple zu setzen", teilte das Unternehmen mit.

Neben der Erhöhung des Mitarbeiterstands sei es 2019 auch zu einer Ausweitung der Produktionskapazitäten gekommen. So soll im Jänner 2020 eine neue Werkshalle mit einer Fläche von 4900 Quadratmetern in der Türkei eröffnet werden. Auch die Manufaktur in Rumänien soll laufend erweitert werden, hieß es.