Schnellauswahl
Reportage

Die „eine von fünf“: Eine Gewaltbetroffene erzählt

„Su“ lebt heute in einer größeren österreichischen Stadt. Die Gewalt, die sie erlebt hat, „isst mich innerlich auf“, sagt die 19-Jährige.
„Su“ lebt heute in einer größeren österreichischen Stadt. Die Gewalt, die sie erlebt hat, „isst mich innerlich auf“, sagt die 19-Jährige.(c) Carolina M. Frank (Carolina M. Frank)

„Su“ ist 19, ihr halbes Leben lang wurde sie misshandelt, dann ist sie untergetaucht. Über ein Leben in Angst und unter Gewalt.

Su hat Angst. Su heißt eigentlich anders, aber den Namen hat sie ausgesucht, weil „Su“ schön klingt und nicht viel verrät. Ihren echten Namen muss die 19-Jährige schützen, wie viele Details ihres Lebens, um sicherzugehen, dass ihre Familie sie nicht mehr findet.