Schnellauswahl
Marktbericht

Wiener Hotelmarkt in Feierlaune

Das Hilton Vienna Stadtpark ist eines von mehreren großen Hotels, die 2019 den Besitzer gewechselt haben.
Das Hilton Vienna Stadtpark ist eines von mehreren großen Hotels, die 2019 den Besitzer gewechselt haben.(c) Invester

Die gute Entwicklung des Tourismussektors lockt Entwickler und Investoren an.

Der Tourismus in Wien hat sich in den ersten drei Quartalen 2019 sehr gut entwickelt. Die Nächtigungen stiegen um rund acht Prozent, die Revenues per available room (RevPAR) legten im Vergleichszeitraum sogar um 15 Prozent zu. Das geht aus einem Marktbericht des Beratungsunternehmens Coore hervor.

Mit dem Mooons, The Student Hotel (gemischte Nutzung), einem Hotel am Bauernmarkt, der Superbude sowie dem Zoku bekommt der Wiener Hotelmarkt bis zum Sommer 2020 neuen Zuwachs. Zu den bereits bestehenden rund 34.700 Zimmern kommen insgesamt rund 2000 neue in allem Kategorien hinzu. Das bedeutet unterm Strich ein Plus von rund sechs Prozent. Die meisten neuen Zimmer entstehen dabei im 2. Bezirk. Die gute Entwicklung spiegelt sich auch auf dem Hotelinvestment-Markt wider. Auf Basis der bereits in den ersten drei Quartalen abgeschlossenen Deals – unter anderem wechselten das Hilton Stadthotel im Ersten und das Ananas im 5. Bezirk im Rahmen eines Portfoliodeals die Besitzer – rechnet Coore für 2019 mit einem absoluten Rekordjahr.