Wein­macher Maxence Dulou pendelt zwischen Himalaya und Hongkong.
Ao Yun

Die Rotweine des Himalaya

Die kostspieligen Rotweine von Ao Yun entstehen auf 2600 Meter Höhe im Himalaya-Gebiet. Und verblüffen mit ihrer kühlen Schwere.

Manchmal kommt niemand zur Arbeit. Weil jemand gestorben ist und das ganze Dorf die Feierlichkeiten vorbereitet. Oder weil Pilzsaison ist und alle in die Wälder ausschwärmen, da der Pilzverkauf eine wichtige Einnahmequelle ist. „Dafür verstehen die Leute unsere Pflanzen sehr gut, weil sie in engem Verbund mit der Natur leben“, sagt der Önologe Maxence Dulou. Es sind Herausforderungen wie diese, die das von ihm geleitete chinesische Weingut Ao Yun (auf Deutsch: Über den Wolken) zu meistern hat. Die Arbeiterinnen im Weinberg sind tibetischer Herkunft und buddhistischen Glaubens.