Schnellauswahl
Entwickler

Plötzlich IT-Fachkraft

11.000 zusätzliche IT-Kräfte braucht der heimische Markt bis 2023, prognostiziert das WIFO.
11.000 zusätzliche IT-Kräfte braucht der heimische Arbeitsmarkt bis 2023, prognostiziert das WIFO.REUTERS

Ein Pilotprojekt von Stadt Wien, waff, AMS und zehn Unternehmen macht aus Jobsuchenden IT-Kräfte.

Gesucht, aber nicht zu finden: Software-Entwickler und -Tester benötigen inzwischen alle Branchen. 11.000 zusätzliche Kräfte brauche der Markt bis 2023, prognostizierte kürzlich das Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO.

In ihrer gemeinsamen Initiative wollen nun Stadt Wien, der Wiener Arbeitnehmerförderungsfonds (waff) und das Arbeitsmarktservice (AMS) gemeinsam mit derzeit zehn Unternehmen (u.a. IBM) einen Beitrag zur Linderung leisten.

Arbeitssuchende, die künftig in der IT tätig werden wollen, können sich in vorerst drei Lehrgängen für 70 Teilnehmer bis Ende 2020 qualifizieren lassen. Danach ist ihnen ein fixer Job garantiert. Weitere Lehrgänge sollen folgen.

Die Bewerbung erfolgt über den waff, der sich bei der Auswahl eng mit den Unternehmen abstimmt. Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 20 Jahren, Matura bzw. Lehr- oder FH-Abschluss sowie fortgeschrittene Deutsch-, Englisch- und Mathematikkenntnisse. Der waff fördert die Ausbildung mit 1000 Euro, das AMS übernimmt so lange die Lebenshaltungskosten.

(al)