Schnellauswahl
Ski

Amanda Salzgeber: Das Juwel aus Bartholomäberg

Amanda Salzgeber, Österreichs womöglich größtes Skitalent, fuhr in Les Diablerets endgültig ins Rampenlicht.
Amanda Salzgeber, Österreichs womöglich größtes Skitalent, fuhr in Les Diablerets endgültig ins Rampenlicht.(c) via REUTERS (HANDOUT)

Amanda Salzgeber, 17, gewinnt Kombinations-Gold und RTL-Bronze bei den Olympischen Jugendspielen. Die Tochter von Anita Wachter und Rainer Salzgeber löst Versprechen ein.

Les Diablerets. Es gibt Plätze, die vergisst man einfach nie wieder. Egal ob Urlaub oder Job, verbunden mit vielen Emotionen wird manch Eindruck fürwahr unauslöschlich. Für Amanda Salzgeber, 17, trifft das speziell auf den kleinen, idyllischen Ort Les Diablerets auf 1200 Metern Seehöhe in den Schweizer Alpen zu. Denn hier fuhr Österreichs womöglich größtes Skitalent endgültig ins Rampenlicht und löste so viele Versprechen ein. Die Vorarlbergerin gewann bei den Olympischen Jugendspielen von Lausanne Gold in der Kombination und Bronze im Riesentorlauf. Im Slalom schied sie schließlich als Halbzeitvierte aus.