Schnellauswahl
Management

Peter Oswald wechselt von Mondi zu Mayr-Melnhof Karton

Archivbild. Peter Oswald wird künftig die Geschicke von Mayr-Melnhof Karton leiten.
Archivbild. Peter Oswald wird künftig die Geschicke von Mayr-Melnhof Karton leiten.Die Presse/Clemens Fabry

Ab April ist der bisherige Mondi-Chef im Vorstand bei Mayr-Melnhof. Der langjährige CEO Hörmanseder übergibt Anfang Mai die Geschäfte.

Der Chef des südafrikanisch-britischen Papierkonzerns Mondi, Peter Oswald (57), wird ab April Vorstand der Mayr-Melnhof Karton Aktiengesellschaft und ab Mai Vorstandsvorsitzender. Der Aufsichtsrat habe Oswald zum CEO des Unternehmens für eine Funktionsperiode von fünf Jahren bestellt, teilte der börsennotierte Kartonhersteller am Dienstagabend mit.

Wilhelm Hörmanseder (65), seit 18 Jahren Chef von Mayr-Melnhof Karton, wird am 1. Mai nach 30 Jahren in der MM Gruppe, 25 davon im Vorstand, an den neuen CEO übergeben. Der gebürtige Österreicher Oswald ist seit 2017 Firmenchef des börsenotierten Verpackungs- und Papierunternehmens Mondi, bei dem er seit 1992 tätig ist. Am vergangenen Freitag hatte Mondi mitgeteilt, dass Oswald per Ende März seine Funktion als Firmenchef zurücklegt und das Unternehmen verlassen wird.

Mayr-Melnhof Karton ist an der Börse 2,52 Milliarden Euro wert. Der Konzern hat im Jahr 2000 erstmals mehr als eine Milliarde Euro erlöst und ist in den vergangenen zehn Jahren von 1,6 auf mehr als 2,5 Milliarden Euro Umsatz gewachsen. Im Vorjahr dürfte ein Rekordgewinn von erstmals mehr als 180 Millionen Euro erzielt worden sein. Mondi ist zwei Nummern größer. Der von Peter Oswald geführte Konzern hat einen Börsewert von 9,26 Milliarden Euro. Der Umsatz stieg in den vergangenen zehn Jahren von knapp 5,3 auf 7,5 Milliarden Euro, der Gewinn im Jahr 2019 liegt laut Analystenschätzungen bei rund 835 Millionen Euro.

(APA)