Schnellauswahl
"Hackaton"

Maut: Tschechische IT-Experten schenken Regierung Onlineshop

Ein Hinweis zur Mautpflicht an der deutsch-tschechischen Grenze.APA/dpa
  • Drucken

Vergangene Woche war Verkehrsminister Kremlik wegen eines überteuerten Auftrages für einen Onlineshop entlassen worden. 60 Programmierer entwickelten nun ein ähnliches System.

Nach der Entlassung des tschechischen Verkehrsministers Vladimir Kremlik vor einer Woche wegen eines umstrittenen Auftrages für einen Pkw-Maut-Onlineshop sorgt nun eine Gruppe von IT-Experten für Aufsehen: 60 Programmierer haben am vergangenen Wochenende bei einem "Hackathon" in Prag einen ähnlichen Maut-Shop entwickelt, den sie dem Staat gratis überlassen wollen.

Die Veranstalter des "Hackathons" wollten damit zeigen, wie überteuert der unterdessen aufgehobene Auftrag mit einem Preis von 401 Mio. Kronen (15,9 Mio. Euro) gewesen sei, berichteten tschechische Medien am Montag.

Premier Andrej Babis und der neue Verkehrsminister Karel Havlicek haben den "Hackathon" besucht und erklärt, man werde das System verwenden, falls es die Anforderungen erfülle.

"Falls wir dem Staat eine Rechnung schicken, wird der Betrag auf null lauten", versicherte der Veranstalter des "Hackathons", Tomas Vondracek, Eigentümer der Software-Firma "Actum". Die Politiker seien "schockiert" gewesen, als sie den "Hackathon" besucht hätten.

Tschechien wird die Pkw-Maut ab 2021 elektronisch einkassieren. Klebevignetten gibt es heuer zum letzten Mal.

(APA)