Schnellauswahl
Interview

Allianz-Österreich-Chef: „Einfach zu sein ist schwierig“

Allianz-Vorstand Rémi Vrignaud will digitale Lösungen und menschliche Intelligenz kombinieren.
Allianz-Vorstand Rémi Vrignaud will digitale Lösungen und menschliche Intelligenz kombinieren.(c) Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Allianz-Österreich-Chef Rémi Vrignaud erklärt, was man als Versicherung heutzutage von Start-ups lernen kann. Und wie er versucht, Änderungen zu etablieren.

Die Presse: Den Banken bläst in Sachen Digitalisierung ein rauer Wind entgegen. Müssen sich die Versicherungen auch fürchten?

Rémi Vrignaud: Die Existenz von Fintechs und Insurtechs ist nicht mehr zu leugnen, in den USA oder Asien sind sie aber viel stärker präsent. Auch in Deutschland sehen wir Start-ups am Versicherungsmarkt entstehen. In Österreich ist es eher ruhig.

Wie sieht es mit Google oder Amazon aus? Sie könnten den Markt aufrollen.