Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Nicole Stern

Nicole Stern

Economist

Digitalflut erfasst Banken

Corona hat das Zahlungsverhalten verändert. Nicht nur die Bankomatkarte wurde attraktiver, auch das Onlinebanking.

Economist

Blackrock ist noch nicht grün genug

NGOs werfen dem weltgrößten Vermögensverwalter mangelnden Tatendrang bei der Erreichung der Klimaziele vor.

Economist

Österreichs Gespür für Schulden

Am Dienstag zapfte die Republik den Kapitalmarkt erstmals in diesem Jahr an. Und das durchaus erfolgreich. Es besteht Hoffnung, dass das heuer so weitergehen wird.

Economist

Wiener-Städtische-Chef: Ich bin für eine Haftpflicht für Radfahrer

Der Chef der Wiener Städtischen Robert Lasshofer will Radfahrer in die Pflicht nehmen und hat Ratschläge für junge Leute.

Economist

Wenn die Wohnung plötzlich alles kompensieren muss

Arbeiten, sporteln, Kinder bespaßen all das tat man in diesem Jahr meist daheim. Die eigenen vier Wände wurden plötzlich zum Lebensmittelpunkt. Aber was hat das mit den Österreichern gemacht? Und wie hat sich ihr Einkaufsverhalten durch Corona verändert?

Innenpolitik

Milliardenausfälle im Handel

Der stationäre Einzelhandel hat heuer bereits Dutzende Schließtage hinter und noch einige vor sich. Das Weihnachtsgeschäft drehte die angespannte Situation nicht.

Economist

Bei Kupfer sind die Spekulanten am Werk

Das Industriemetall ist am Freitag auf den höchsten Stand seit acht Jahren gestiegen. Gerechtfertigt ist das nicht wirklich.

Economist

Erste Group: Dividende für 2019 kommt wohl später

Eine Auszahlung im Februar steht auf tönernen Füßen.

Economist

Banken sollen weiter auf Dividenden verzichten

Die Finanzmarktaufsicht schließt sich der Empfehlung der Europäischen Zentralbank an, wonach sich Geldhäuser bei Ausschüttungen bis Herbst 2021 in Zurückhaltung üben sollen.

Economist

Republik braucht auch 2021 viel Geld

Österreich wird sich im kommenden Jahr mit 65 Milliarden Euro auf dem Finanzmarkt verschulden. Die niedrigen Zinsen spielen dem Staat aber in die Hände.

Economist

Negative Realzinsen: Was bleibt uns eigentlich übrig?

Negative Realzinsen gibt es in Österreich nicht erst seit Corona, sondern schon seit langer Zeit. Doch spielt das überhaupt eine Rolle? Viele können nämlich gar nicht sparen.

Economist

Banken sitzen auf 94 Milliarden Euro

Die Europäische Zentralbank versorgt die Kreditinstitute mit mehr Kapital als sie derzeit benötigen. Sie gibt den Banken im Euroraum die Chance, sich vorzubereiten - denn das Schlimmste steht noch bevor.

Economist

Braucht es Krankenversicherungen für Kinder?

Zusatzkrankenversicherungen gibt es auch für Kinder, und sie werden für Eltern angesichts der Veränderungen im Gesundheitssystem zunehmend attraktiv. Die Leistungen sind allerdings nicht gratis.

Economist

Die große Umschichtung an der Börse beginnt

Nachhaltige Veranlagungen sind gekommen, um zu bleiben. Vor allem in Europa ist man schon relativ weit im Vergleich zum amerikanischen Kontinent. Ein Blick auf die Zukunft.

Economist

Wexelerate stellt sich neu auf

Beim Start-up-Hub hat man über die Jahre dazugelernt. Was sich nun verändert.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›