Schnellauswahl
Nicole Stern

Nicole Stern

Economist

Was 2020 an der Börse bringen wird

Das laufende Börsejahr war historisch betrachtet ein ziemlich gutes. Auch für das kommende Jahr zeigen sich die meisten Experten zuversichtlich. Vor allem europäische Aktien werden derzeit für unterbewertet gehalten.

Economist

Das Comeback der Lebensversicherung

Die klassische Lebensversicherung ist wegen der Niedrigzinsen zum Ladenhüter geworden. Angesichts der Erträge an den Aktienmärkten setzt die Branche nun auf fondsgebundene Produkte.

Economist

Wo Schuldenmachen Geld bringt

Negativrenditen sind die neue Realität an den Anleihenmärkten. Doch selbst damit können Investoren Geld verdienen.

Economist

Wie das Internet Chiara Ferragni reich machte

Die Italienerin zählt zu den einflussreichsten Fashion-Influencerinnen der Welt. Auf Instagram folgen ihr über 17 Millionen Menschen. Bei Modeschauen ist ihr ein Platz in der ersten Reihe sicher. Das war nicht immer so.

Economist

Warum die S Immo ein Highflyer an der Börse ist

Die börsenotierte Immobilienfirma überflügelt im bisherigen Jahresverlauf alle anderen Aktien im Wiener Leitindex. Das hat sie unter anderem ihrem Management zu verdanken.

Economist

Ist 2020 das Jahr der großen Rotation?

Gelder von Investoren flossen heuer in die immer gleiche Richtung. Das führt nun dazu, dass Fonds im Markt ziemlich ähnlich positioniert sind. Wenn sich das Umfeld dramatisch verändert, kann das ziemlich wehtun.

Economist

Ist das Schlimmste wirklich vorüber?

Die Pessimisten an den Märkten hatten in diesem Jahr das Ruder in der Hand. Zuletzt aber fehlte von ihnen beinahe jede Spur. Das Pendel beginnt in die andere Richtung zu schlagen.

Economist

Österreich bekommt grünes Licht für Verschuldung in China

Die Österreichische Bundesfinanzierungsagentur darf sich ab sofort in chinesischer Währung verschulden. Das gab es noch nie. Wann der Bond auf den Markt kommt, ist aber ungewiss.

Economist

Wer seit der Krise am besten ausgestiegen ist

Allen Risken zum Trotz nahm die Euphorie an den Börsen zuletzt wieder überhand. Die Aktienmärkte notieren teilweise auf neuen Höchstständen. Seit dem Crash 2008 haben einige Unternehmen vieles richtig gemacht.

Economist

Warum die Schwellenländer riskant bleiben

Hohe Auslandsschulden machen einigen Schwellenländern zu schaffen, Experten warnen deshalb bereits vor einer Blase. In den vergangenen Wochen sind die Börsen trotzdem deutlich gestiegen. Zu Recht?

Economist

Wo weniger arbeiten mehr bringt

Einen Monat lang hat der US-Konzern Microsoft in Japan die Vier-Tage-Woche getestet. Die Ergebnisse waren wohl selbst für den Software-Riesen erstaunlich.

Economist

Warum Investoren Negativzinsen in Kauf nehmen

Milliarden auf Sparbücher legen, das können Großanleger nicht. Sie müssen mit den Veranlagungen Vorlieb nehmen, die es gibt. Manche wenden Papieren mit Minuszinsen aber bereits den Rücken zu.

Economist

Was man von Christine Lagarde als EZB-Chefin erwarten darf

Auch unter Christine Lagarde wird die Europäische Notenbank bei ihrer Zinspolitik bleiben.

Economist

Umverteilung in Österreich funktioniert

Die Ungleichheit geht zurück. Die größte Wirkung erzielen staatliche Sachleistungen.

Economist

Mario Draghi ist ein Meister der vergebenen Möglichkeiten

Raiffeisen-Chefanalyst Brezinschek übt Kritik an den Europas Staaten, da sie sich auf die Europäische Zentralbank verlassen haben.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›