Schnellauswahl
Gerettet

Juristenverband tanzt wieder

Der Juristenball kann Ende dieser Woche in der Wiener Hofburg wieder unbeschwert gefeiert werden (Symbolbild).
Der Juristenball kann Ende dieser Woche in der Wiener Hofburg wieder unbeschwert gefeiert werden (Symbolbild).(c) APA/BARBARA GINDL
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Streit mit der Ex-Generalsekretärin ist beigelegt, die Vereinstätigkeit wieder in Schwung, die Mitgliederzahl zurück in alten Höhen.

Wien. Es war ein Annus horribilis für den Juristenverband, das 2018 durch eine umstrittene Personalentscheidung des damaligen Präsidenten, Rechtsanwalt Fritz Wennig, eingeläutet worden war. Wennig hatte die Langzeit-Generalsekretärin Susanne Schöner, einst Seele des Verbands, überraschend gefeuert und damit einen Proteststurm ausgelöst. Mittlerweile ist Wennig weg und Schöner wieder da. Der Juristenball, der traditionell am letzten Samstag im Fasching vom Juristenverband ausgerichtet wird, kann Ende dieser Woche in der Wiener Hofburg wieder unbeschwert gefeiert werden.